29.04.2015

Bielefelder Bibel in Mainz – Neue Typografie für die Heilige Schrift

in , ,

Seit 2009 erarbeiten der Kommunikationsdesigner Prof. Dirk Fütterer (Fachhochschule Bielefeld) gemeinsam mit der Exegetin Dr. Melanie Peetz (Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen, Frankfurt am Main) in einem Großprojekt mit Beteiligung von über 60 Studierenden und Absolventen der FH Bielefeld eine in fünf Bände unterteilte Neuedition der Bibel: Lieder werden als Lieder gestaltet, Briefe als Briefe, Gesetze als Gesetze. Die ›Bielefelder Bibel‹ will die inhaltliche Vielfalt der Texte mit typografischen Mitteln zum Ausdruck bringen. In ihrem Vortrag werden Prof. Dirk Fütterer, Dr. Melanie Peetz und die studentischen Mitarbeiter Clarissa Becker und Arne Vogt das ›Mammutprojekt‹ näher vorstellen und erklären, warum es schnell zu einer Lebensaufgabe werden kann.

Mittwoch, 29. April 2015
18:30 Uhr

Hochschule Mainz
Holzstraße 36
Raum H2.02
55116 Mainz 

Vortrag: Prof. Dirk Fütterer, Dr. Melanie Peetz, Clarissa Becker, Arne Vogt

In Zusammenhang mit dem Seminar Buchgestaltung »wiki books« von Prof. Johannes Bergerhausen

Der Vortrag ist öffentlich.

fischer

Wo, wann und wie kann man die Bibel erwerben?

Bielefelder Bibel

Die erste Edition der Bielefelder Bibel soll Anfang 2016 als Auswahlbibel erscheinen. Wir werden rechtzeitig über das genaue Erscheinungsdatum informieren.

Den Newsletter zur Bielefelder Bibel kann man hier abonnieren: http://eepurl.com/bgCx-H

Aktuelle Infos gibt es auch bei Facebook:
https://www.facebook.com/BielefelderBibel

Eine Website zur Bielefelder Bibel ist in Arbeit:
www.bielefelder-bibel.de (Beta-Version)

Herzliche Grüße,
Team Bielefelder Bibel

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.