30.10.2014 – 31.10.2014

Creative Paper Conference 2014

in , ,

Am 30. und 31. Oktober 2014 geht die Creative Paper Conference in die fünfte Runde: Zehn Vorträge von Editorial und Coporate Design, über Szenografie und Papierillustrationen bis hin zu Pop-ups und Siebdruckplakate geben Einblicke in den kreativen Alltag renommierter Gestalter und auf einer erneut erweiterten Ausstellungsfläche warten die neuesten Entwicklungen der Papier- und Veredelungsindustrie auf die Besucher.

Für das Organisationsteam der Creative Paper Conference ist jede Durchführung eine Premiere – ergeben sich doch nicht zuletzt durch die Anregungen der Besucher immer wieder Neuerungen, die die Veranstaltung bereichern. So wird es auf der fünften Creative Paper Conference beispielsweise eine zusätzlich Lounge geben, in der entspannt durch Papierprodukte gestöbert werden kann. Aber auch der bekannte Ausstellungsbereich hat erneut Zuwachs bekommen – nahezu alle Papierhersteller des Landes, verschiedene Veredelungsunternehmen und Druckdienstleister werden vertreten sein, die ihre Innovationen gewohnt kompetent präsentieren und ihre Beratung vor Ort anbieten.

Verteilt auf zwei Tage kommen dann zehn Sprecher zum Zug, die unterschiedliche kreative Bereiche abdecken: So wird Peter Dahmen in die Welt des Pop-up entführen und wer je das Video des Vortrags von Marco Tempest gesehen hat, weiß, daß es sich hierbei um die Königsklasse des Genres handelt. Petra Hain-Dietlein von Park 13 wird »Digital Coffee« servieren – ihr Fingerspitzengefühl bei der Umsetzung von Corporate-Design-Lösungen mit großem Augenmerk auf haptische Komponenten konnten schon in unserer novum 01/14 bestaunt werden. Stefan Guzy wird sich schließlich dem »Handsiebdruck und andere Renaissancen« widmen; auch wenn in seinem Berliner Studio Zwölf natürlich nicht nur fantastische Plakate entstehen. Mit Jäger & Jäger begrüßet die CPC die European Design Agency of the Year: Nicht zuletzt ihr prominentester Kunde Nils Holger Moormann profitiert davon, daß in ihrem Studio nicht nur voraus-, sondern auch quergedacht wird. Mit Tim John wird es szenografisch – ja, Papier kann durchaus Räume verändern, wenn es nur zuvor durch sensible Hände in Form gebracht wurde. Und was wäre Papier ohne Druck und damit ohne typografisches Fingerspitzengefühl? Das Team Langesommer setzt bei seinen Projekten auf optimale Lesbarkeit bei gleichbleibend hoher Designqualität und Ivica Maksimovic, wird als Auftaktsprecher eine »kleine Geschichte der Kreativität« erzählen. Und noch ein Berliner Studio erwartet uns mit mischen, das sich vor allen Dingen im Editorial Design tummelt und hier überraschende Wege geht – berührt verführt! Und aus dem Nachbarland kommen ebenfalls immer wieder großartige Ideen; einige hiervon stellt uns Mike Rabensteiner vor, der mit seinem Designstudio die Tiroler Gestaltungsszene kräftig aufmischt. Und last, but not least präsentiert die CPC mit Katrin Rodegast eine der derzeit angesagtesten Illustratorinnen, die voll und ganz auf Papier setzt – ihre Szenerien sind wahrlich zauberhaft.

Bis 16. Juni ist noch eine Anmeldung mit Frühbucherrabatt möglich, ein paar Impressionen von der letzten CPC findet ihr hier.
Alle weitere Informationen unter www.creative-paper.de

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.