15.09.2015

Da ist heute ein kleiner schwarzer Fleck auf der Sonne

in ,

»Das bin ich, ich bin der König der Schmerzen.«, sagt Malo, der 7-Jährige Sohn von Sven Völker, dem das Buch »Da ist heute ein kleiner schwarzer Fleck auf der Sonne« gewidmet ist.

Malo ist drei Jahre alt, als er schwer krank wird. Immer wieder muss er Ärzte aufsuchen und ins Krankenhaus. Sein Vater begleitet ihn. Eines Tages hören sie im Radio den Song “King of Pain” von Sting. Und Malo findet Worte für das, was er erdulden muss.

Sven Völker, der Vater von Malo, übersetzte die einzelnen Liedzeilen in Bilder. Als grafisches Hilfsmittel verwendete er lediglich Dreiecke mit scharfen Kanten. In verschiedensten Kombinationen zusammengesetzt, entstehen so eindrückliche und farbintensive Bilder, die den Schmerz sichtbar machen.

Die minimalistischen, grafischen Illustrationen, die zunächst nur für Malos Kinderzimmer gedacht waren, nähern sich dem abstrakten Thema »Schmerz« auf ganz besondere Weise und erkunden es in all seinen Facetten.

“I absolutely love Sven's illustrations. They are a wonderful interpretation of my lyrics.”, so Sting persönlich.

Wir finden, das Buch ist eine tolle Visualisierung von einem oft nicht so einfach zu umschreibenden Gefühl. 

Und wer Sven Völker treffen möchte, dem sei die Vernissage des Buches ans Herz gelegt: Am Dienstag, den 15. September ab 16 Uhr (ein extra früher Start mit Kindern) bis spät in den Abend. In der SevenStarGallery Gormannstraße 7 in Berlin Mitte. Sven Völker ist anwesend und signiert das neue Buch.

Da ist heute ein kleiner schwarzer Fleck auf der Sonne

Autor, Illustration: Sven Völker
Text: Sting
Verlag: NordSüd Verlag
Veröffentlichung: September 2015
Format: 21,5 x 28 cm
Umfang: 44 Seiten
Ausführung: Hardcover, durchgehend farbig illustriert
Druck: In acht Sonderfarben
ISBN: 978-3-314-10305-6
Preis: 19,99 Euro

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.