03.09.2015

Die schönsten deutschen Bücher 2015 stehen fest / Festakt

in , , ,

In dem Wettbewerb »Die schönsten deutschen Bücher« wählten zwei Expertenjurys in einem aufwändigen Verfahren aus insgesamt 756 eingesandten Titeln die 25 »Schönsten deutschen Bücher« des Jahres, jeweils fünf Bücher aus fünf Kategorien: »Allgemeine Literatur«, »Fachbücher, Wissenschaftliche Bücher, Sachbücher, Schulbücher«, »Ratgeber«, »Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge« und »Kinderbücher, Jugendbücher«.

Die 25 Schönsten sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung. Die prämierten Bücher zeigen eine große Bandbreite gestalterischer und herstellerischer Möglichkeiten, jedoch berücksichtigt die Auswahl auch das leisere, solide gemachte Lesebuch. Bücher, die Zeichen setzen und wichtige Trends und Strömungen des Buchmarkts aufzeigen. 

Eine weitere Jury wählt aus diesen 25 schönsten Büchern nochmals einen einzigen Titel, der den mit 10.000 Euro dotierten »Preis der Stiftung Buchkunst« erhält. 

Mit den Wettbewerben will die Stiftung Buchkunst den Blick der Öffentlichkeit über den Inhalt hinaus auf buchgestalterische und buchherstellerische Spitzenleistungen lenken und damit dem Medium und seiner Form in Deutschland mehr Aufmerksamkeit schenken.

In dem Wettbewerb »Förderpreis für junge Buchgestaltung« wurden von einer aus Gestaltern und Hochschulexperten besetzten Jury aus insgesamt 148 Einsendungen drei mit je 2.000 Euro dotierte Gewinnertitel ausgewählt. Kriterium für diesen Wettbewerb sind besonders innovative, zukunftsweisende Konzepte zur gestalterischen Weiterentwicklung des Mediums Buch.

Zur Teilnahme zugelassen sind Bücher aus deutschen Verlagen, sowie Bücher aus ausländischen Verlagen, sofern die technische Produktion ausschließlich in Deutschland erfolgte.

Veranstaltungen
In einem Festakt wird der »Preis der Stiftung Buchkunst« am 3. September 2015 im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main bekanntgegeben und verliehen. Zeitgleich erscheint ein durchgängig bebilderter Katalog mit Juryerklärungen zu allen prämierten Titeln, den jedes Jahr ein anderes renommiertes Gestaltungsbüro entwirft.

Im Anschluss werden die prämierten Titel wieder in vielen Ausstellungen in Bibliotheken, auf Buchmessen im In-und Ausland sowie im Buchhandel präsentiert werden, u.a. in den Bücherhallen Hamburg (04.09. bis 26.09) und in St.Gallen (Schweiz) auf der Tÿpo St. Gallen (14.09. – 26.09.2015). 


Erste Jury
Katja Biallaß (Fischer Verlage), Regine Grammlich (Offsetdruckerei Karl Grammlich), Anne Hackenberg (Verlag Klaus Wagenbach), Torsten Köchlin (freier Buchgestalter), Maren Poppe (Freie Herstellerin und Redakteurin), Birgit Thiel (Berlin Verlag), Hermann Zanier (Goldesel Bürogemeinschaft)

Zweite Jury
Thomas Bauer (deblik Designers), Florian Enns (Rowohlt Verlag), Katrin Jacobsen (Aufbau Verlag), Martin Mosch (hawemannundmosch), Anna Rahm (Buchhandlung Anna Rahm – mit Büchern unterwegs), Wilhelm Schäfer (Typocepta Gestaltungsbüro), Katja von Ruville (grassgrün, Buchgestaltung)

Jury »Preis der Stiftung Buchkunst«
Christoph Amend (Chefredakteur ZeitMagazin), Monika König (Verlag Kiepenheuer und Witsch), Prof. Florian Pfeffer (HfG Karlsruhe, Direktor der :output Stiftung), Judith Schalansky (Autorin und Buchgestalterin), Kirsten Willeken (Siebter Himmel)

Fotografien © Nina Faulhaber | Stiftung Buchkunst, Frankfurt am Main

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.