12.03.2011

Finnissage: Abschied von der Poster Galerie

in , ,

Hardcore will never die, but you will: Irgendwo muss es einen survival guide für Musiker geben, der empfiehlt seinen eigenen Laden aufzumachen – der heisst dann vielleicht »das Gift« liegt in Kreuzkölln und man kann oder will die Stücke der eigenen Band (Mogwai) nicht auf der Jukebox spielen (trotzdem bleibt uns der Laden hoffentlich lange erhalten). Bernd Sauer-Diete hat sich mit seiner Poster-Galerie auch einen – vermutlich lang gehegten – Traum erfüllt. Als Fotojournalist, Sammler und Bildarchivar seine Kollektionen auszustellen und an die Öffentlichkeit zu bringen, auch wenn es wirtschaftlich Mut zum Risiko und einen Spagat zwischen zwei fulltime Jobs (Fotograf mit Bildagentur und Galerist) dazu Bandproben und der Familie brachte. Die Bildagentur wird es weiter geben, aber die Galerie wird – nach einem Jahr mit häufig wechselnden Ausstellungen, eine Wand blieb allerdings immer für Jimi Hendrix reserviert – Ende März schliessen. Nachmieter gesucht: sehr empfehlenswerte Lage, gute S-Bahn Anbindung nach Mitte, dafür (fast) keine Touristen und nur ein kurzer Fussweg zu Deimel Guitarworks, offizieller Ausrüster von Tocotronic, hat ausserdem Nikki Sudden die Golddublonen in die Gitarre eingelegt, zudem im Sommer gute Chancen, Jean-Paul Bourelly beim Eisessen zu begegnen (muss hier irgendwo in der Nähe seinen Proberaum haben) …

Zur Finissage gibt es allerdings noch mal ein Heimspiel mit der eigenen Band Raum Zwei, als Support spielt Bernies Sohn Jonas.

(Plakat aus der Jim Jarmusch Ausstellung – 11 Filmplakate, Foto Raum Zwei: Jens Berger)

Pressetext:

Abschied von der Poster-Galerie - Raum-Zwei-Konzert zur Finissage am 12.3. -

liebe Freunde und Bekannte,

nach knapp einem Jahr Poster-Galerie BerlinFilmMusikBilder muss ich nun Ende März die Galerie wieder schließen. Die Kosten sind auf Dauer viel zu hoch, dafür bringt die Galerie zu wenig Gewinn (sprich Poster+ Foto-Verkäufe). Die meisten Leute schauen sich gerne unsere Ausstellungen an, aber kaufen zu wenig ;-). Die Galerie ist eben doch nur ein schönes, aber teures Hobby ... Dazu kommt, dass ich mit Galerie und Agentur zwei Fulltime-Jobs habe, das geht auf Dauer nicht gut.  Die Foto-Agentur (bsd-photo-achiv.de) betreibe ich natürlich weiterhin, ab April dann von zu Hause aus.

Am 1. März beginnt meine letzte Ausstellung, die mit einer großen Finissage am 12. März endet: mit einem Galerie-Konzert meiner Band Raum Zwei (www.myspace.com/raumzwei), und als Support spielt Johnny Dawn (www.myspace.com/johnnydawn), mein Sohn Jonas.

Aktuelles zur Poster-Galerie findet ihr auch hier:
http://www.bsd-photo-archiv.de/page.php?page_id=89

und meine etwa 250 Berlinale-Fotos von 2011 seht ihr hier:
http://www.bsd-photo-archiv.de/thumbnails.php?page_number=1&secondary_id...

Ich plane in der Ausstellung etwa 35 Din A4-Prints von der Berlinale und 12-14 Musikfilmplakate (Din A1) zu zeigen, weiterhin ist seit September eine Wand der Galerie mit 12 Jimi-Hendrix-Plakaten von der großen Hendrix-Ausstellung im September reserviert. Bis 26. Februar (Samstag Abend) gibt es auch noch die Ingmar-Bergman-Filmplakate von Eddie zu sehen.

Bernd Sauer-Diete
Fotojournalist + Bildarchivar

bernd@bsd-photo-archiv.de
www.bsd-photo-archiv.de

Poster-Galerie
BerlinFilmMusikBilder
Gustav-Müller-Str. 1
D-10829 Berlin

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag: 15–18 Uhr
Samstag: 11–14 Uhr

Ausstellung 01. bis 12. März:
Musikfilmplakate (60er-00er Jahre) + Berlinale-Fotos 2011 (by bsd)
Di–Fr: 15–18 h, Sa: 11–19 h
Letzte Finissage: 12. März, ab 19 h,
mit Konzert: Raum Zwei (indie), support by Johnny Dawn (singer/songwriter)

Cris Urban

hehe das ist ja gleich um die ecke, da werde ich wohl nochmal vorbei schauen...

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.