21.04.2017 – 22.04.2017 15.06.2017 – 16.06.2017 17.06.2017 – 18.06.2017

Forward Festival

in ,

Das Forward Festival für Kreativität, Design und Kommunikation ist ein mehrtägiges Festival mit Konferenz, Workshops, Exhibitions, Networking-Spaces, Expo Area, Live Art Sessions und Musik. Forward versammelt die besten kreativen nationalen und internationalen Köpfe, die den Festivalgästen persönliche Insights und Erfolgsgeschichten mit auf den Weg geben. Es findet vom 21. bis 22. April 2017 im MAK, Museum für angewandte Kunst Wien, vom 15. bis 16. Juni 2017 in der Alten Kongresshalle München und ein drittes Mal vom 21. April bis 22. April 2017 in der FREITAG F-abrik @ NOERD in Zürich statt. 

Wer bereits auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk für designinteressierte Freunde oder Kollegen ist, könnte ein Forward Festival-Ticket unter den Tannenbaum legen. Vom 1. Dezember bis zum 10. Januar sind die Eintrittskarten zum vergünstigten Preis ab 160,- Euro erhältlich.


Erwartet werden unter anderem der international gefeierte Berliner Kreative Eike König, der weltbekannte Designer Stefan Sagmeister, oder die für ihre provokanten Brandings bekannte Stockholmer Agentur Snask den Besuchern persönliche Einblicke in ihre Arbeiten geben. Weitere Speaker, die bereits zugesagt haben sind Pfadfinderei, NYCHOS, Teenage Engineering, Slanted, LWZ, Sofie // Boiler Room, Supersense, wild und Davide Bortot // A Color Bright. Neben der Konferenz werden Key Notes, Workshops, die Moon Exhibition, Live Art Sessions und zahlreichen Side-Events aufwarten.

Wann?
21.–22. April 2017 (Wien)
15.–16. Juni 2017 (München)
17.–18. Juni 2017 (Zürich)

Wo?
MAK
Stubenring 5
1010 Wien

Alte Kongresshalle
Theresienhöhe 15
80339 München

FREITAG F-abrik @ NOERD
Binzmühlestrasse 170b
8050 Zürich

Tickets
160,- Euro (statt regulär 200,- Euro)
Erhältlich vom 01.12.2016–10.01.2017
 

Die Tickets sind hier erhältlich.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.