14.03.2013 – 21.04.2013

Fully Booked: Ink on Paper: Design and Concepts for New Publications

in ,

Warum wir alle das Gedruckte immer noch lieben, obwohl wir ein Smartphone, einen E-Reader oder irgendein anderes Gerät besitzen, auf dem wir Bücher, Magazine und Comics lesen lesen könnten, zeigt dieses Buch. Fully Booked zeigt, wie sein Vorgänger, wieder einmal, dass sich “Ink on Paper” – so der Untertitel – lohnt.

Zeitgleich zur Veröffentlichung zeigt der Gestalten Verlag mehr als 200 zukunftsweisende Bücher und andere Printprodukte aus dem Buch im Berliner Gestalten Space. Die Ausstellung “Fully Booked: Ink on Paper” ist vom 14. März bis 21. April zu sehen. Weitere Informationen zur Ausstellung findet man unter news.gestalten.com.

 

Pressetext: Junge Gestalter und Herausgeber läuten die wohl spannendste Ära in der Geschichte des gedruckten Buches ein.

Digitale Medien sind langweilig, und auf dem iPad sind alle Bücher gleich. Ein dickes oder dünnes, ein großes oder kleines Buch, gelesene Seiten, eine japanische Bindung, Prägung, Stanzung, Letterpress oder Goldschnitt – all das gibt es auf dem Bildschirm nicht. All das geht nur im Druck. Und so überrascht es nicht, dass junge, zeitgenössische Gestalter, Verlage, Typografen, Illustratoren und Herausgeber gerade mit voller Begeisterung eine neue Ära des Druckens einleiten.

Fully Booked: Ink on Paper versammelt Bücher und andere Printprodukte, welche die Besonderheiten von Materialien, Techniken, Fertigungs- und Verarbeitungsmethoden zelebrieren und dabei immer wieder auch herausfordern. Das Buch ist in fünf Kapiteln gegliedert, die jeweils eine wesentliche Facette der heutigen Printmedien darstellen: The Storyteller, The Showmaster, The Teacher, The Businessman und The Collector. Unkonventionelle Themen, radikale redaktionelle und gestalterische Konzepte finden durch Druck und Bindung ihre angemessene Form. Das taktile Erlebnis, in einer gedruckten Publikation zu blättern, hat für die vorgestellten Herausgeber, Autoren, Gestalter und ihre Leser eine unverrückbar hohe emotionale Qualität. Bei persönlichen Projekten in kleinster Auflage gilt das ebenso wie bei besonders hochwertigen Künstler- oder Markenbüchern.

Anhand der Arbeiten von bahnbrechenden Gestaltern und Designstudios wie A Practice for Everyday Life, Coralie Bickford-Smith, Irma Boom, Deutsche & Japaner, John Gall, Joost Grootens, Julia Hasting, Heimann und Schwantes, Jung + Wenig, Konst & Teknik, Leftloft, Made Thought, Peter Mendelsund, Niessen & de Vries, Prill Vieceli Cremers, Raffinerie AG und Studio Laucke Siebein sowie Texten des Mitherausgebers Andrew Losowsky, Buchredakteur der Huffington Post, dokumentiert Fully Booked: Ink on Paper sowohl die Vielfalt der Möglichkeiten als auch die aktuelle Experimentierfreude. Die spannendste Phase in der Geschichte des Druckens hat gerade begonnen ...

Fully Booked: Ink on Paper
Design and Concepts for New Publications

Herausgeber: Robert Klanten, Matthias Hübner, Andrew Losowsky
Verlag: Gestelaten Verlag
Umfang: 272 Seiten
Format: 24 x 30 cm
Ausstattung: vollfarbig, Hardcover
ISBN: 978-3-89955-464-9
Preis: 44 Euro

 

 

Dein Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Der Inhalt des Formulars wird durch einen externen Dienst (Mollom) auf Spaminhalte überprüft (Datenschutzrichtlinien)