05.04.2014 – 16.05.2014

Heribert Friedl – Luftdruck

in , ,

Heribert Friedl ist ein Connaisseur im Bereich der olfaktorischen Wahrnehmung. Seit über 15 Jahren beschäftigt er sich mit Duftstoffen und deren Wirkung. Die sehr konsequent im Laufe der Jahre entwickelte Arbeit ist mittlerweile zu einem komplexen System aus subjektiver Wahrnehmung und objektiver Vorgabe geworden. In seiner aktuellen Ausstellung versucht Friedl jedoch wieder einen Bogen zu seinen Anfängen zu spannen. Erste Arbeiten die dem Begriff der „nonvisualobjects“ zuzuordnen sind, wurden mit der Materialität Luft im Sinne eines bildhauerischen bzw. skulpturalen Elements konzipiert. Visualisierungen in Form eines hydraulischen Systems waren die ersten Versuche, dieser nicht visuellen Materie Sprache zu verleihen.

»Dass das Sehen allein nur eine Dimension der Wahrnehmung erfasst und dass die Reduktion des Werks auf den bloßen Objektstatus auch eine Reduktion komplexer Wahrnehmungs- und Interpretationsmöglichkeiten bedeutet, wäre eine, aus Friedls Ansatz zu ziehende Erkenntnis. Luft ist ja gewöhnlich etwas, das um die Kunst herum ist, oder das im Raum drinnen ist, d.h. sie ist immer nur der Füllstoff, nie aber die Sache selbst. Friedl dreht sozusagen den Spieß um, er verweist darauf, dass dieser Füllstoff die eigentliche Essenz ist und alles andere in Bezug darauf nur Hülle darstellt.« (Rainer Fuchs, Mumok Wien)

Heribert Friedl
*1969 in Feldbach/Steiermark
Studium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien (Bildhauerei)
1998 Diplom mit Auszeichnung
1999 Preisträger beim Förderungspreis für bildende Kunst in der Steiermark
2005 Gründung des CD -Labels nonvisualobjects
2009 Preisträger beim 31. Österreichischen Graphikwettbewerb
2010 Universalmuseum Joanneum Preis
2013 Preisträger beim 33. Österreichischen Graphikwettbewerb

Galerie hanfweihnacht
Gartenstraße 47
60596 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69 373 00 868
www.hanfweihnacht.de

Öffnungszeiten:
Di bis Fr 10 – 19 Uhr, Sa 11 – 14 Uhr
und nach Vereinbarung

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.