12.05.2017 – 14.05.2017

Leipziger Typotage

in ,

In einem Monat, am 13. Mai 2017, finden im Museum für Druckkunst die 23. Leipziger Typotage statt. In diesem Jahr dreht sich die Tagung um das Thema »Schrift und Erkenntnis«. Eingeladen sind sieben Referenten, die das Tagungsthema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Mit dabei sind Tobias-David Albert (Leipzig), Tanja Diezmann (Bremen/Berlin) Marcel Henry (Basel), Lisa Neuhalfen (Berlin), Michael Schlierbach (Raubling), Jürgen Spitzmüller (Wien) und Werner J. Wolff (Berlin).

Den Auftakt der Leipziger Typotage bildet am Freitag, 12. Mai 2017, um 19 Uhr, ein Vortrag von Jost Hochuli (St. Gallen, CH) über Jan Tschichold im Rahmen der aktuellen Ausstellung »Tschichold in St. Gallen« (Museum für Druckkunst Leipzig, 5. März bis 14. Mai 2017), gefolgt von einem Samstag voller interessanter Vorträge über das Konferenzthema »Schrift und Erkenntnis«.

Beispielsweise wird es darum gehen, wie unser individueller kultureller, sozialer, ideologischer und kommunikativer Hintergrund die Rezeption von Schrift und den Erkenntnisprozess beeinflussen. Aber auch, wie unterschiedlich Texte in verschiedenen Schriftarten wahrgenommen werden. Auch die Handschrift und der Erwerb der Lese- und Schreibkompetenz werden thematisiert. Doch wir richten den Blick auch in die Zukunft: Sollte Text im Digitalen nicht dynamischer und interaktiver sein? Welche experimentellen Ansätze gibt es dafür bereits? 

Am Sonntag, 14. Mai 2017, können die Teilnehmer die Typotage ausklingen lassen und wahlweise an einem Stadtrundgang, einer Führung durch das Museum (mit Ausstellung »Tschichold in St. Gallen«) oder einem Letterpress-Workshop im Museum für Druckkunst teilnehmen (Extragebühren).

Informationen zu den Vorträgen, dem Rahmenprogramm und Anmeldung hier
Wer ein paar Eindrücke der letzten Typotage bekommen möchte, kann sich hier Fotos der Typotage 2016 anschauen. 

Wann?
12.-14. Mai 2017

Wo?
Museum für Druckkunst Leipzig
Nonnenstraße 38
04229 Leipzig

Tickets
90 Euro Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig / tgm (Typographische Gesellschaft München)
150 Euro Nichtmitglieder
70 Euro Studenten und Auszubildende (nach Vorlage eines Ausweises)
Mittagessen und Pausenerfrischungen (Kaffee, Tee, Saft, Mineralwasser, Snacks) sind in der Tagungsgebühr enthalten.

Nicht in der Tagungsgebühr enthalten sind:
Typografischer Stadtrundgang (So, 14. Mai, 11 Uhr, 10 Euro)
Führung im Museum (So, 14. Mai, 11 Uhr, 6 Euro, erm. 3 Euro Eintritt)
Letterpress-Workshop (So, 14. Mai, 11–13 Uhr, 12 Euro).
Registrierung hierfür siehe Anmeldeformular. 

Ein Rücktritt ist aus organisatorischen Gründen nur bis 23. April 2017 möglich. Danach kann die Tagungsgebühr nicht mehr erstattet werden. 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.