01.06.2011

MULTIPLY – Diversity as a new way to design?

in

Internationales Designsymposium, Kunstuniversität Linz
Abteilung Grafikdesign & Fotografie 
01. Juni 2012, 10.00 bis 18.00 Uhr
Kollegiumgasse 2, 4010 Linz, Audimax, 1. OG

 

SYMPOSIUM
MULTIPLY untersucht Methoden und Strategien der visuellen Kommunikation und multipliziert die gestalterische Praxis mit den Bereichen Kunst-, Natur- und Humanwissenschaft.
MULTIPLY lautet der diesjährige Aufruf zu interdisziplinärem Austausch. Während des eintägigen Symposiums sind internationale GestalterInnen, WissenschaftlerInnen und QuerdenkerInnen eingeladen, über Interferenzen, Aneignungen und Überschneidungen ihrer Arbeitsfelder nachzudenken.

Dabei sollen die Verbindung von Praxis, Theorie und Forschung gefördert, gestalterische Prozesse hinterfragt und visuelle Lösungen ergründet werden.
Um jedoch die Aufgaben und Anwendungen von Design neu zu berechnen, bedarf es mancherorts ‚undisziplinierter‘ Herangehensweisen. GestalterInnen von heute sollten den Blick daher jenseits der traditionellen Grenzen ihrer Disziplin richten. Es gilt ‚Multistream‘ statt ‚Mainstream‘ – die eigene Forschungspraxis zu erweitern, Methoden fachübergreifend zugänglich zu machen und wechselseitige Impulse zu generieren, um somit das Einmaleins des Gestaltens neu zu definieren.

 

Bitte unbedingt einen Platz reservieren – www.multiply-symposium.at
Der Eintritt ist frei!

 

SPRECHER/INNEN
Isolde Charim
Stefan Erschwendner, LHBS
Markus Hanzer, qarante
Els Vermang, LAb[au]
Mathias Gmachl, Loop.pH / farmersmanual
Jeroen Barendse, Lust
Sabine Dreher & Christian Muhr, Liquid Frontiers

 

PROGRAMM
_________________________________________________
ab 09:30  
 
Willkommen & Registrierung
_________________________________________________
10:00  
Begrüßung, Rektor Univ.Prof. Dr. Reinhard Kannonier
Einführung & Moderation, Univ.Prof. Tina Frank
_________________________________________________
10:45   
Diversität als Motor für kreative Systeme Wie kann Kreativität gefördert werden? Intelligente Systeme arbeiten mit Unterschiedlichkeit um Spannungsverhältnisse herzustellen.
In dieser Session stellen wir drei verschiedene Positionen vor, die kreative Prozesse in Gang setzen: die Philosophin bringt das Wissen ein, die Künstlerin setzt Ideen um und die Vernetzer stellen die richtigen Teams zusammen.

Isolde Charim, Wien
Els Vermang, LAb[au], Brüssel
Sabine Dreher & Christian Muhr, Liquid Frontiers, Wien
_________________________________________________
12:45   
Mittagspause
_________________________________________________
14:00   
Querdenken als Chance –
Verschwinden die Grenzen zwischen Wissenschaft, Kunst und Design? Interdisziplinäre Arbeitsweisen in vernetzten Gemeinschaften führen zu kultureller Innovation.
MULTIPLY und Creative Region Linz & Upper Austria präsentieren drei praktische Herangehens­weisen von international agierenden Persönlichkeiten.

Jeroen Barendse, Lust, Den Haag
Stefan Erschwendner, LHBS, Wien
Mathias Gmachl, Loop.pH/farmersmanual, London
_________________________________________________
16:00   
Pause
_________________________________________________
16:30  
Markus Hanzer, qarante, Wien
anschl. Podiumsdiskussion
_________________________________________________
18:00   
MULTIPLY!  Buffet & Drinks

www.multiply-symposium.at

 

ORGANISATION
MULTIPLY wurde kuratiert von Univ.-Prof. Tina Frank und organisiert von der Kunstuniversität Linz in Zusammenarbeit mit der CREATIVE REGION Linz &  Oberösterreich.
Das Symposium dient allen Interessierten, Experten wie auch Studierenden, dazu, aktuelle Fragen aus dem Bereich der visuellen Kommunikation, des Marketing und der Unternehmenskommunikation zu stellen und zu ergründen.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.