18.06.2017 – 24.09.2017

New Types. Drei Pioniere des hebräischen Grafikdesigns.

in , ,

Nach der erfolgreichen Ausstellung zum Reformationsjubiläum: »Luther – Leipzig – Letterpress« eröffnet das Museum für Druckkunst Leipzig im Juni die nächste große Schau: »New Types. Drei Pioniere des hebräischen Grafikdesigns.«

Anlässlich der Jüdischen Woche Leipzig widmet sich die Ausstellung NEW TYPES drei Pionieren des hebräischen Grafik-Designs und öffnet am 18. Juni 2017 um 11:30 Uhr ihre Türen. Das Werk der deutsch-jüdischen Künstler Franzisca Baruch, Henri Friedlaender und Moshe Spitzer trug entscheidend zur Formensprache und grafischen Gestaltung des öffentlichen Raumes und diverser Printmedien in Israel bei. Dabei wurden sie von ihrem künstlerisch-sozialen Umfeld in Leipzig und Berlin vor 1933 nachhaltig geprägt. Die Schau des Israel Museums Jerusalem wurde von der Kuratorin Ada Wardi exklusiv für Leipzig adaptiert. Internationale Exponate zeigen das grafische Schaffen der drei Künstler als Beispiele für den Kulturtransfer zwischen Deutschland und Israel.

Begleitprogramm
Am Sonntag, dem 18.6.2017 findet zudem um 15 Uhr eine Kuratorenführung mit Ada Wardi statt,  in englischer Sprache mit Übersetzung. 

Auch ein Vortrag ist geplant am Mittwoch, dem 21.6.2017, um 19 Uhr unter dem Titel »Knotenpunkt Leipzig. Druck und Vertrieb jüdischer Bücher im 19. und frühen 20. Jahrhundert« von Dr. Arndt Engelhardt (Franz Rosenzweig Minerva Research Center Jerusalem/Simon-Dubnow-Institut Leipzig

Öffentliche Führungen kann man sonntags, 12 Uhr an folgenden Tagen besuchen: 25.6.2017, 16.7.2017, 20.8.2017, 17.9.2017

Führungen 60+, dienstags, 15 Uhr: 20.6.2017, 5.9.2017 (Für Besucher 60+ gilt an diesen Tagen der ermäßigte Eintritt)

Weitere Informationen hier.  

Copyright Fotos © Museum für Druckkunst Leipzig. 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.