18.11.2014 – 19.11.2014

Praktiken des Umbruchs – vom analogen zum digitalen und zurück

in , , , ,

Der Masterkurs der Merz Akademie, Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien, Stuttgart lädt am 18.11. von 13:00 - 22:00 Uhr und am 19.11.2014 von 15:00 - 20:00 Uhr herzlich zu einem "Monitorsymposium" und der dazugehörigen Ausstellung "Praktiken des Umbruchs – Vom Analogen zum Digitalen und zurück" in das neue Gebäude der Merz Akademie, in der Teckstraße 62, ein.

Die Besucher erwartet an diesen beiden Tagen eine von Studierenden und Professoren gemeinsam organisierte Veranstaltung, die mit dem konventionellen Konzept von Symposien oder Vorträgen bricht, um eine differenzierte Art der Interaktion mit verschiedenen Vertretern aus Kunst, Kultur, Medien, Theorie, Film und Gestaltung zu finden.

Das Konzept des "Monitorsymposiums" schließt sich inhaltlich sowie konzeptionell diesem Vorhaben an. Dabei werden die von den Studierenden angefertigten Interview-Arbeiten, ähnlich wie bei einem konventionellen Symposium oder Vortrag, einem interessierten Publikum nach einem festgelegten Programm vorgestellt und innerhalb des dazugehörigen Ausstellungskonzeptes präsentiert. Anhand dieser unterschiedlich konzipierten Interview-Situationen werden Perspektiven des Wandels im analogen und im digitalen Bereich genauer untersucht und aufgezeigt, wobei weitere gehaltvolle Konversationen und ein inspirierender Austausch untereinander angeregt werden sollen.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.