08.05.2014 – 14.05.2014

Semesterausstellung der Hochschule Mannheim: Vom Verschwinden

in , , ,

Studentische Semester-Arbeiten aus den Bereichen Storyboard, Fotografie, Kommunikation im Raum, audiovisuelle Grundlagen, Motion Graphics und Bewegtbild der HS Mannheim. Eine Reise auf verschlungenen Wegen durch die Zeit. Vorausblickende, rückblickende und kontemporäre Perspektiven im realen und virtuellen Raum.

Das Verschwinden des Materiellen bedeutet aber nicht, dass nun nichts mehr vorhanden wäre, sondern dass immaterielle, virtuelle Räume entstehen, die entsprechend mit Daten gefüllt werden. Das reizvolle und schöne an dieser Vorstellung ist die Tatsache, das komplette Wissen immer bei sich zu haben und entsprechend natürlich auch die riesigen Musikdatenbanken. Endlose Datenströme sind denkbar und möglich - nur wer kann sie filtern und verarbeiten, geschweige denn hören. Zudem kann mittlerweile jeder kreativer Botschafter und gleichzeitig Rezipient werden. Ein äusserst spannender Prozess.

An Board der Voyager1-Sonde, die seit rund 35 jahren im All unterwegs ist und mittlerweile das Sonnensystem verlassen hat, befindet sich eine goldene Schallplatte, die unterschiedliche Daten beinhaltet. es ist eine Botschaft der Menschheit an eine uns unbekannte Spezies. Das interessante an der Geschichte ist die Tatsache, was man für übermittelswert erachtet hat und siehe da: es ist unter anderem eine 90 minütige Musikkompilation. darauf ist ausgewählte Musik zu finden, neben ethnischer Musik auch bekannte Titel von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Chuck Berry und anderen.

Offenbar vertraut man einer gemeinhin veralteten Technologie mehr, als den aktuelleren technischen Errungenschaften.

Citykirche Konkordien R2,1 in Mannheim


9. - 14.  Mai 2014 

Öffnungszeiten von 11 bis 18 Uhr


Ein interdisziplinäres Ausstellungsprojekt der Fakultät für Gestaltung, Hochschule Mannheim

Vernissage am Donnerstag, den 8. Mai 2014 um 18 Uhr

Begrüßung Pfarrerin Ilka Sobottke
Einführung von Dr. Claude W. Sui

Musikalische Gestaltung: Bezirkskantor Simon Reichert, Orgel

www.facebook.com/vomverschwindenausstellung
www.vom-verschwinden.de

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.