20.03.2010

Seminar an der FH Mainz

in

SENSATION - die Ausstellung

Was ist eine Sensation? Wie entsteht sie? Und was ist heutzutage sensationell?

25 Designstudenten der FH Mainz haben sich im Rahmen eines Seminars bei
Prof. Kirstin Arndt und Prof. Ulysses Voelker mit diesen Fragen auseinandergesetzt.
Die Ergebnisse, eine vielfältige Zusammenstellung aus künstlerischen Objekten und
monothematischen Magazinen, werden vom 20. bis 26. März 2010 in den Räumlich-
keiten des Design- und Kunstvereins PENG in Mainz ausgestellt. Drei Workshops, die thematisch mit jeweils einem Magazin verknüpft sind, ergänzen die Ausstellung: Beim Häkelnachmittag am Sonntag lernen die Teilnehmer, wie man i-Pod- und Handytaschen sowie Jonglierbälle aus Wollfäden zaubert, am Montag experimentieren sie unter professioneller Anleitung mit den zahlreichen Möglichkeiten von Wordart und am Freitag lernen alle Interessierten, wie man aus zwei Tischtennisbällen und Alufolie eine Rauchbombe baut.

Krachen lassen kann man es später auf der Finissage-Party, die in Kooperation mit Laser Life im Schlachthof in Wiesbaden stattfindet. Alle Ausstellungsbesucher erhal-
ten mit dem offiziellen Laser Life X SENSATION-Flyer ermäßigten Eintritt.

Weitere Informationen über die Ausstellung und das sensationelle Rahmenprogramm auf facebook: SENSATION - die Ausstellung.

Rückfragen und Anmeldungen zu den Workshops über
sensation-workshop@gmx.de.

Vernissage: 20. März ab 18 Uhr mit einem Konzert von PLUS (Oliver solo, myspace.com/andplus) um 20 Uhr
Häkel-Workshop: 21. März von 16 bis 18 Uhr
Wordart-Workshop: 22. März ab 18 Uhr
Bomben-Workshop: 26. März ab 18 Uhr
Finissage-Party: 26. März ab 22 Uhr im Schlachthof, Wiesbaden: Laser Life X SENSATION (myspace.com/laserlife_disco)

Öffnungszeiten:
SO 16 bis 21 Uhr
MO-FR 18 bis 21 Uhr

PENG - Gesellschaft zur Förderung von Design, Kunst und Kommunikation e.V., Reichklarastraße 2-4, Mainz, www.pengland.de

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.