29.04.2015 – 17.06.2015

Stilvorlagen #9 – Die Vortragsreihe zu Design und Gesellschaft zum Thema Umbruch

in , ,

Vom 29. April bis zum 17. Juni findet die Vortragsreihe STILVORLAGEN des Departements Design der HAW Hamburg wieder statt. Sie wird von uns, Studierenden, gestaltet und organisiert. Unter dem Thema »Umbruch« wird über die sich wandelnde Rolle des Gestalters bei einer fortschreitenden Digitalisierung diskutiert:

Erweitern digitale Medien das Spektrum individueller Ausdrucksformen?
Programmieren Gestalter in Zukunft ihre eigenen Tools?
Wo sind die neuen Herausforderungen für das Berufsbild?

Es wurden Experten mit verschiedenen Arbeitsschwerpunkten innerhalb des Kommunikationsdesigns sowie angrenzender Professionen eingeladen, um den Fokus auf die zunehmende Verschmelzung der analogen und digitalen Welt der zu gestaltenden Medien zu lenken.

Die Referenten sind Jeremy Abbett (Google Evangelist), Constant Dullaart (Netzkünstler), Thomas Castro (Interactiondesigner) und Remco van Bladel (Grafikdesigner und Musiker). Zudem bieten erstmalig Masterstudierende einen Einblick in die Arbeitsweise der »digital natives«.

Zu den Veranstaltungen ist jeder herzlich eingeladen!
Sie finden mittwochs statt und beginnen immer um 19 Uhr.
Forum Finkenau auf dem Kunst- und Mediencampus
Department Design der HAW Hamburg
Finkenau 35, 22081 Hamburg
Eintritt 2–6 Euro (nach Ermessen)

www.stilvorlagen.de

Die Termine und Referenten im Überblick

29. April 2015        
JEREMY ABBETT, Hamburg

Unser erster Gast Jeremy Abbett ist ein wahrer »digital citizen« und ist bei Google für kreative sowie digitale Strategien verantwortlich. Als aktives Mitglied des Maker Movements verwirkl icht er experimentelle Designobjekte und inspiriert uns, mit Elektronik und Programmierung wieder physische Dinge zu erschaffen.

www.jeremy.abbett.net

13. Mai 2015        
CONSTANT DULLAART, Berlin, Amsterdam

Der extravagante Netzkünstler hinterfragt humorvoll mit seiner Arbeit unsere Interaktionen mit Online-Diensten wie YouTube oder Google. Er nutzt hauptsächlich das Internet als einen alternativen Raum zur Präsentation seiner Arbeiten. Die von ihm manipulierte Bilder, Installatio nen, Internetauftritte und Performances drehen sich um virtuelle Welten, die unser tägliches Leben beeinflussen.

www.constantdullaart.com

27. Mai 2015    
THOMAS CASTRO, Den Haag

Thomas Castro ist Mitbegründer von Lust Design und der experimentellen Designplattform LustLab. Er experimentiert und gestaltet in analogen und digitalen Medien und entwickelt interaktive Installationen. Seine Projekte befassen sich mit den Möglichkeiten, das Internet greifbarer machen und suchen die Verbindung zwischen dem Digitalen und dem Physischen.

www.lust.nl

3. Juni 2015      
MASTERPIECES, Hamburg

Zum ersten Mal gibt es mit »Masterpieces – outstanding student projects« eine Integration von studentischen Arbeiten in die Vortragsreihe: Dominik Krebs, Kris Luedemann, Beate Kapfenberger, Martha Starke, Stephan Kurz und Christoph-Robin Hinsch präsentieren ein 

fotografisches und zwei interaktive Projekte – ihre Auseinandersetzung mit Design, Technik und Kommunikation.

17. Juni 2015  
REMCO VAN BLADEL, Amsterdam

Den Abschluss der Vortragsreihe bildet Remco van Bladel. Als Grafikdesigner und Musiker setzt er nicht auf eine spezielle Disziplin, sondern sieht die Aufgabe eines Gestalters in der richtigen Geisteshaltung, die er ständig neu zu definieren sucht. Durch sein Engagement als Kurator in künstlerischen und kulturellen Projekten erweitert er die Rolle des Designers.

www.remcovanbladel.nl

Die STILVORLAGEN sind eine Vortragsreihe am Department Design der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, die von Studierenden veranstaltet wird. Die Vortragsreihe hinterfragt Positionen des Kommunikationsdesigns im gesellschaftlichen Kontext. Sie ist als Kombination verschiedener Formate und Aufgaben Bestandteil der Lehre unter der Leitung von Prof. Heike Grebin und Hannah Bauhoff.

Die Fakultät Design, Medien und Information (DMI) der Hochschule für Angewandte Wissenschaft (HAW) hat ihre Standorte auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg sowie auf dem Modecampus Armgartstraße. Die DMI bildet Spezialisten für Medien, Kommunikation, Information und Design aus und steht für eine vielseitige Kultur von Künstlern und Designern, Ingenieuren der Licht-, Ton-, Beleuchtungs- und Bekleidungstechnik sowie von Informations-, Kunst- und Medienwissenschaftlern.

Die Stilvorleger #9 sind:

Alexandra Kaserbacher, Anna Fejer, Anna Heinrich, Annette Schmid, Antonia Rodriguez, Christina Gotz, Cristina Lopez Gonzalez, Dominik Gauly, Gladys Pattiiha, Hannah Göppel, Jasmin Berger, Julia Valeska Nische, Juliana Maurer, Katharina Spegel, Lea Pürling, Ledün Özdemir, Leonie Langer, Luca Candotti, Melissa Mlynek, Norman Heck, Sandra Polzin, Sarah Schögler, Skirmante Rudaviciute, Sophie Popp, Stephanie Haack

Seminarleitung: Prof. Heike Grebin und Hannah Bauhoff

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.