23.09.2017 – 24.09.2017

Walbaum-Wochenende

in , , ,

Im Zeitalter der getippten Texte erlebt die Kunst der geschriebenen und gezeichneten Schrift gerade eine Renaissance. Das 6. Walbaum-Wochenende, mit der Überschrift »Lettering« lädt Lettering-Künstler und Kalligrafen aus dem deutschsprachigen Raum ein, die in Vorträgen und einem Workshop Einblick in ihr Handwerk geben und einen Bogen zu den Wurzeln der Schrift vor tausenden Jahren spannen.

Programm
Samstag, 23. September (Vorträge)
Lena Haubner: »Lettering – Vom Schreiben, zeichnen und malen von Schrift«
Hannah Meyer und Eric Jentzsch: »Wir lettern – Lettering und Schildermalerei mit Vektor, Pinsel und Kreide«
Petra Beiße: »Handlettering als emotionales Gestaltungselement«
Ulrike Rausch (LiebeFonts): »Pinsel, Tinte, Code – Vom Lettering zum Font«

Sonntag, 24. September (Workshop)
Handlettering-Workshop mit Petra Beiße
Einen Schriftzug entwickeln, basierend auf der eigenen Handschrift … Wie fange ich an? Brauche ich als Basis eine »gute« Handschrift? Wie schreibe ich mich ein? Wie kann ich den typischen Strich z.B. der Spitzfeder zeichnerisch umsetzen? Wie und wo integriere ich Schnörkel? Wie optimiere ich meine Entwürfe? Was mache ich manuell, was später am Rechner? … und welche Verantwortung habe ich als Schreibender? 
 
Wann?
23. bis 24. September 2017 

Wo? 
Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse, Weimar
 
Anmeldung
(nur noch diese Woche!) hier.

Samstag (Vorträge)
Standardteilnehmer: 80,– Euro
Vereinsmitglied: 65,– Euro
Student: 45,– Euro

Sonntag (Workshop) ausgebucht! Eintragung nur noch auf Warteliste
Standardteilnehmer: 19,– Euro
Vereinsmitglied: 14,– Euro
Student: 14,– Euro 


Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.