24.08.2013 – 28.08.2013

Warsteiner Art Collection

in , ,

Anlässlich des 260. Jubiläums lädt die Traditions-Brauerei Warsteiner zur Ausstellung der Warsteiner Art Collection ein.

Die Traditionsbrauerei Warsteiner steht seit langer Zeit der Kunstwelt nahe. Zu den befreundeten Künstlern der Marke zählte auch Andy Warhol, der die Warsteiner Pils-Tulpe in seinem unverkennbaren Stil verewigte. In diesem Jahr geht Warsteiner mit der Warsteiner Art Collection den umgekehrten Weg und stellt sechs ausgewählten urbanen Künstlern die bekannte Warsteiner Flasche als Leinwand zur Verfügung!
 
Ab September geht die Warsteiner Art Collection als Kastenzugabe für kurze Zeit in den Handel – limitiert und regional unterschiedlich verteilt. Und es geht noch weiter! »Die 7. Flasche« gehört allen Kreativen. Via Facebook App kann jeder sein eigenes Design gestalten und einreichen. Das Gewinner-Design wird von Warsteiner ab 2014 als 7. Flasche gelauncht und reiht sich somit in die Designs der 6 renommierten Künstler ein.

Warsteiner präsentiert die Art Collection erstmals am 24. August in einem eigens kreierten Showroom im ehemaligen Kaufhaus Jandorf in Berlin. Gezeigt werden nicht nur die Flaschen der Art Collection selbst, sondern auch verschiedene Werke der sechs Künstler. Stefan Strumbel, Nychos, Brooke Reidt, 123Klan, INSA und Aaron De La Cruz werden persönlich zugegen sein. Während diese Veranstaltung geladenen Gästen vorbehalten ist, hat das öffentliche Publikum vom 25. bis zum 27. August, täglich von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr, die Möglichkeit, den Showroom zu besuchen. Der Eintritt ist frei.
 

Wann?
23. August ab 12 Uhr: Pressebrunch mit Preview des Showrooms in Anwesenheit aller sechs Künstler:
24. August ab 20 Uhr: exklusiven Launch
25. bis 28. August von 12-18 Uhr: Ausstellung

Wo?
Warsteiner Art Collection Showroom

Altes Kaufhaus Jandorf
Brunnenstraße 19-21
10119 Berlin

Weitere Informationen gibt es unter warsteiner.de.




Peter B.

Als Kunstinteressierter kann ich diese Aktion nur begrüßen. Um wie viel schöner wäre der lästige Einkauf, wenn mehr Firmen das Engagement zu solchen Aktion aufbringen würden. Den Kunstschaffenden würde sich ein neuer Markt erschließen. Mich würden die Resultate, das Interesse der Konsumenten an dieser Aktion interessieren.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.