Ekaterina Erschowa hat uns geschrieben. Sie schildert in Worten und Bildern ihre Diplomarbeit über illustrierte Origami-Charaktere:

Als ich das erste Mal mit Origami in Berührung kam, war ich fasziniert von den vielfältigen Ergebnissen, die durch das Falten eines quadratischen Blattes entstanden. Dies und meine Begeisterung für Charaktere inspirierten mich bei meiner Diplomarbeit. Somit war die Idee für illustrierte Origami-Charaktere geboren und ein Buch mit dem Thema "Kreaturen aus dem Quadrat" entstand.

Das Herzstück des Buches sind die 15 von mir entwickelten Faltcharaktere. Jede Faltfigur wurde aus einem quadratischen Blatt mit dem Format 15x15 cm entwickelt und ohne Verwendung von schneiden oder kleben gefaltet. Das Aussehen und die Erscheinung dieser gefalteten Origami-Wesen illustrierte ich zeichnerisch und digital. Zuerst sieht man nur einzelne Muster und Elemente auf einem quadratischen Blatt Papier in scheinbar keinem Bezug zu einander stehend. Sobald man es aus dem Buch herausgenommen und nach den Anleitungen gefaltet hat, fügen sich die illustrierten Elemente zu einem wundersamen Fabelwesen.

Neben dem theorieorientierten Teil, der sich mit der Geschichte des Origami beschäftigt, nehmen die Charaktere, mit dazugehörender Faltanleitung, den Hauptteil des Buches ein. Was das Buch auszeichnet und somit außergewöhnlich macht, sind die illustrierten Faltdiagramme, die man aus der Falttasche entnehmen und mit Hilfe von detaillierten Faltanleitungen Kreaturen nachfalten kann.

Dieses Buch vereint die traditionelle japanische Kunst des Origami mit modernen illustrativen Stilelementen, verpackt in einem handlichen Buchformat.










www.meetmetwice.com

Sammy Amara

sehr schöne idee, tolle farben. macht spaß die kleinen freunde anzugucken...

Andreas

Die Kreaturen sehen ech stark aus. Sehr schöne Idee und die Umsetzung ist wirklich gelungen. Kann man das Buch auch irgendwo kaufen?

robertmichael

sieht toll aus. die fotos sind auch gut in szene gesetzt.

Micha Heidinger

Tolle Arbeit!

meetmetwice

Vielen Dank!
Das Buch gibt es noch nicht zum kaufen. Wenn es dann mal soweit
ist, würde ich die info auf meiner seite posten.

Ekaterina

GastJohnobo

ich fand die idee damals ziemlich klasse,
als ich vor einem monat in der fh augsburg war.
war so einer meiner favoriten(innen). aber ich
find so design bastel zeug allgemein ziemlich
cool ^^

http://blog.johnobo.de/?p=32

soi

Diese Art Bücher gibt es in Japan schon lange. Selbst die Figuren sind Kopien von anderen Künstlern. Schade, dass soetwas hier unterstützt wird.

Dr. Hambach

Betrifft den Kommentar vom 09.Okt. 2008
Nach umfangreichen Recherchen ist festzuhalten, dass es Bücher dieser Art bereits in Japan und anderen Ländern gibt, jedoch die Illustrationen und Text einmalig und geistiges Eigentum von Frau Erschowa sind. Jede andere Behauptung ist unwahr und wirde bei Bekanntgabe des Verfassers strafrechtlich verfolgt.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

SHIN TANAKA

KAMI ZOO / Origami meets Streetart

Paper Craft Exhibition opening night, Thursday the 17th of August, from 19.30h-23.00h exhibition, friday the 17th ...

in 1 comment

Nächster Artikel

Es geschieht nicht hier. Aber jetzt.

Plakatkampagne von Amnesty International

Nachdem hier kürzlich über die Aidskampagne gesprochen wurde, krame ich ein paar Anzeigen von 2006 hervor. Diese ...

in 8 comments

Vorheriger Artikel

Aids-Kampagne

„Für immer, Dein Aids“

Raban Ruddigkeit hat in seiner Agentur Wächter & Wächter eine Kampagne für die Münchner Aidshilfe entwickelt, ...

in 12 comments