CIRCUM Magazin

in

CIRCUM Magazin
Im Rahmen ihrer Bachelorarbeit konzipierte Kathleen Raasch ein neuartiges Astrozine, das als Sprachrohr für das vorrübergehend wegen Umbau geschlossene Berliner Zeiss-Großplanetarium dienen soll. Das Magazin (Ausgabe 1 und 2) erklärt Fragen aus dem Alltag mit astronomischen Theorien und soll gleichzeitig die Distanz zwischen Wissenschaft und Gesellschaft lösen. Circum ist im wissenschaftlichen Format (170x240 mm) gestaltet und hat jeweils 48 Seiten. Zwei Merkmale der Gestaltung sind der fluoreszierende Farbschnitt als Augenmerk in der Dunkelheit sowie eine spielerische Papierhandhabung zur Versinnbildlichung des Leitartikels. Die experimentelle Bildsprache und die grafischen Elemente, wie Muster und Hintergrund-Fonts, veranschaulichen die Themen mit dem Ziel, die Gesellschaft für Astronomie und das Planetarium zu sensibilisieren.

www.kathleenraasch.de

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere Portfolios

Verwandter Artikel

Karto°grafik'

Karto°grafik' – Vom Lageplan bis zur Weltansicht Meine Diplomarbeit soll in erster Linie als eine Art Manual ...

in

Nächstes Portfolio

Lunica

Lunica was released in september 2014by Thomas Hirter, www.olof.ch  Lunica is featured in Slanteds Yearbook of Type ...

in

Vorheriges Portfolio

TYPOGRAPHY | Font — Hand Stamp Swiss Rough Sans

Con­cept | Characteristics“Hand Stamp Swiss Rough Sans” is a rough and dirty sans-serif Font with authen­tic ...

in