Einmal um'n Pudding

in

“Einmal um’n Pudding zu gehen” bedeutet in Bremen soviel wie einen Spaziergang zu machen.

 

Einen solchen Spaziergang durch meine Heimatstadt Bremen habe auch ich, auf eine illustrative Art im Rahmen meiner Bachelorarbeit an der HAWK Hildesheim, unternommen.

 

Die Arbeit visualisiert meinen Blick auf Bremen bewusst subjektiv ganz ohne die, nur für Touristen interessanten, Sehenswürdigkeiten wie Stadtmusikanten und Roland.

 

Entstanden ist ein Schuber mit fünf Leporellos. Jedes Leporello ist ausgeklappt genau einen Meter lang und beschäftigt sich jeweils mit einem Ort oder einem Thema, das mir an Bremen besonders gefällt.

Auf der Vorderseite gibt es neben dem typografischen Titel immer eine panorama-artige Szene zu sehen. Auf der Rückseite werden diverse Details lose nebeneinander präsentiert, ausserdem werden in einem kurzen Infotext Hintergründe zum jeweiligen Thema geliefert.

 

 

 

 

 

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere Portfolios

Verwandter Artikel

»Der Bremer Schriftkoffer« von »Den Typonauten«

Ein typografisches Geschenk für Bremer und alle Typoverliebten

Die Bremer Designagentur »Die Typonauten« hat ein typografisches Geschenk: Den Bremer Schriftkoffer – circa 60 ...

in 2 comments

Nächstes Portfolio

The Smiths - Shoplifters of the world unite

Siebdruckserie zum The Smiths-Song "shoplifters of the world unite"          

in

Vorheriges Portfolio

Women

freie Arbeiten - Aquarell, Bleistift und Acryl - 2014, 2015 www.youdesignme.de

in