Die Finger an den Füssen

in

Ich glaube ja fast, dass die meisten Kinderbücher erstunken und erlogen sind. Besonders die Geschichte um Hänsel und Gretel halte ich für ziemlich unrealistisch. Ich denke, die Autoren wollten sich da nur wichtigmachen. Gestern meinte einer, dass es die Orte Rocky Beach, Büllerbü und die »Millionenstadt« in Wirklichkeit gar nicht gebe. Würde mich ehrlich gesagt nicht wundern, denn die Mattisburg gibt es ja auch nicht. Aus diesem Grund enthält dieses Buch nur Wahrheiten. Nur das, worauf es ankommt, alles andere wird weggelassen. Erschreckend ehrlich und ungeschminkt. Das beste Buch über die Kindheit seit Anne Frank.

Illustration: Yeye Weller & Lumen von Borsody 

Text: Yeye Weller & Lumen von Borsody

Betreuung: Felix Scheinberger & Rüdiger Quass von Deyen (FH Münster)

Verlag: Verlag Kettler

Druck: Druckerei Kettler

www.yeyeweller.de www.lumenvonborsody.de

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere Portfolios

Verwandter Artikel

geh deinen weg, sonst bist du weg

10 sushi

"du sollst nicht vom rechten weg abweichen." das haben wir in unserer kindheit gelernt. was aber der rechte weg ist, ...

in

Nächstes Portfolio

Money for Nothing

  self-initiated project about the value of money. exactly one hundred one dollar bills were ‹destroyed› with ...

in

Vorheriges Portfolio

Prinz Apfel Kalender 2016

Heidewitzka! 53 illustrierte Wochenseiten für ein glückliches 2016 – die Prinz Apfel Kalender sind da!  Prinz ...

in