Labor Visuell - Dimensionen der Informationsgestaltung

in

Als eigene Designdisziplin ist die Informationsgestaltung zwar ein relativ junges Feld aber dennoch nicht neu. Eine Vielzahl atemberaubender Visualisierungen lassen so manches Herz höher schlagen. Doch was steckt hinter diesen komplexen Visualisierungen?

Labor Visuell ist ein Leitfaden für Designer, der die Ästhetik von Datenvisualisierungen untersucht. Anhand der vier Dimensionen Linie, Fläche, Raum und Zeit, wird verschiedenen Visualisierungsformen auf den Grund gegangen. Dabei werden gestalterische Grundlagen zu einem System zusammengefasst, welches es dem Leser ermöglicht, sowohl analytisch wie gestalterisch an das Thema Informationsgestaltung heranzugehen.

Diese Systematik wird auch in der Gestaltung wieder aufgegriffen. Farbige Papiere, Fäden und unterschiedliche Papierformate schaffen Trennungen, Übergänge und Verbindungen. Sie werden durch eine offene Bindung nach außen freigelegt und machen die inhaltliche Struktur sichtbar. Das Medium selbst wird zur Datenvisualisierung.

Diplomarbeit von Stefanie Leuze
Hochschule RheinMain, 2010

hallo@laborvisuell.info
www.laborvisuell.info

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere Portfolios

Verwandter Artikel

NORTE Magazin #1

Neue Publikation der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar

Zwischen den Themen Chaos und Ordnung spannt sich der Bogen der ersten Ausgabe des Magazins NORTE, welches in einem ...

in , 1 comment

Nächstes Portfolio

RAUM 02103

Ein Ort − tausende von Ideen, Geschichten und Träumen. Wissensspeicher und Inspirationsquelle. Meine Diplomarbeit − ...

in

Vorheriges Portfolio

Andy Awesome Art series 2

Mit "Andy Awesome" habe ich Ende 2009 angefangen. Damals wollte ich eigentlich nur schauen ob die Leute an meinen ...

in