Zertifiziert und immer einen Schritt voraus: Gestaltung mit Mehrwert und klimaneutrale Produktion von Clormann Design

in

Was haben Salat, ausgezeichnetes Design, ein Biber und ein Elektroauto gemeinsam? Sie alle gehören zum Nachhaltigkeitskonzept der mehrfach ausgezeichneten Designagentur Clormann Design. Zum fünfjährigen Bestehen richtet der Geschäftsführer Marc Clormann die Agentur im Westen von München konsequent nachhaltig aus und drückt dies auch mit einem neuen Unternehmensauftritt aus. Für umweltgerechtes Handeln ist die Designagentur nun als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert worden.

 

Die Agentur Clormann Design steht für höchste Gestaltungs- und Produktionsqualität. Zahlreiche Auszeichnungen wie die sechs im Januar 2014 gewonnenen iF Design Awards unterstreichen dies. Diplom-Designer Marc Clormann, Inhaber und kreativer Kopf der Agentur, sieht daher „Nachhaltigkeit“ nicht nur als ökologisches Handeln, sondern die ökonomische konsequente Umsetzung von Projekten auf einer Ebene mit ästhetischer und sozialer Verantwortung. Ein Elektroauto als Firmenfahrzeug, Solaranlage auf dem Bürodach, das eigene Gemüsebeet im Garten des Büros, Ökostrom aus der Steckdose und die Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten sind nur einige Aspekte der verstärkten nachhaltigen Ausrichtung, die nun auch mit dem Zertifikat „klimaneutrales Unternehmen“ offiziell belohnt wurde.

 

„Nachhaltiges Design hat für uns viele Aspekte“, erklärt der Geschäftsführer Marc Clormann.  Denn von der Idee bis hin zum fertigen Produkt ist es häufig ein langer Weg. „Schon zu Beginn der Gestaltung beraten wir unsere Kunden hinsichtlich relevanter Aspekte für ein nachhaltiges Produkt.“ Dazu zählt neben dem klimaneutralen Druck und Versand auch das Verwenden ressourcenschonender Materialen, energieeffiziente Veredelungen sowie Qualität und die „Langlebigkeit“ der Gestaltung. „Unsere Kunden können von uns ein vollständig klimaneutralesProdukt bekommen ohne auf Qualität, Veredelungen oder besondere Effekte verzichten zu müssen. Unabdingbare Emissionen gleichen wir mit Kompensationszahlungen in ein Klimaschutzprojekt in Togo aus“, so Clormann.

 

Umgeben von viel Grün und dem Ufer eines direkt vorbeifließenden Bachesfühlen sich nicht nur die Mitarbeiter wohl, die sich ihr Mittagessen im Sommer selbst „im Garten pflücken“ können. Auch die Kunden und Lieferanten erwartet eine angenehme Atmosphäre. „Nicht selten komme es vor, dass ein Lieferant oder Kunde deswegen länger bleibt undeinen selbst angebauten Salat oder hauseigenen Apfelsaft oder Marmelade mitnimmt.“ sagt Clormann.

 

Anlass für diese konsequente Weiterentwicklung ist das stete Bewusstsein für Qualität, Umwelt, soziale Verantwortung und das fünfjährige Jubiläum von Clormann Design. Dafür hat die Agentur auch ihr Corporate Design sowie die eigene Webseite clormanndesign.de komplett überarbeitet. Die im Januar 2014 mit dem internationalen Designpreis „iF Award“ ausgezeichnete Website läuft über einen klimaneutralen Server. Die eigene neue Geschäftspapierausstattung weist – trotz klimaneutraler Produktion – den Einsatz von Sonderfarben und einem rundumlaufenden Farbschnitt in der grünen Firmenfarbe und in schwarz auf. Eine Besonderheit ist die Integration des im vorbeifließenden Bach beheimateten Biber als Maskottchen. Illustrationen des Bibers setzten sich aus acht Einzelstempeln zusammen. Jeder Mitarbeiter von Clormann Design kann sich so über seine eigene Geschäftspapierausstattung individuell „ausdruecken“ und lässt z.B. den Biber auf den eigenen Briefbogen z.B. Bäume pflanzen.

 

 

Von nur einem Mitarbeiter im Jahr 2009 ist das Kreativteam um Diplom-Designer Marc Clormann auf insgesamt sieben Köpfe gewachsen und gestaltet unter anderem für die Automobil-, Luxus- und Foodindustrie. Zu den Kunden zählen beispielsweise Volkswagen, Dior, Veuve Clicquot, Moet & Chandon und die Büttenpapierfabrik Gmund. Seit ihrem Start hat die produktionsstarke Agentur für visuelle Kommunikation fast 40 internationale Designpreise gewonnen.

Details zur Produktion der Geschäftspapierausstattung

 

Visitenkarte

Papier: Gmund Cotton, linen cream 300 g/m²

Druck: 2/1 c Letterpress, auf der Rückseite wird manuell eine Collage aus mehreren Motiven gestempelt

Veredelung: grün/schwarzer Farbschnitt

 

Grußkarte

Papier: Gmund Cotton, linen cream 300 g/m²

Druck: 2/1 c Letterpress, auf der Rückseite wird manuell eine Collage aus mehreren Motiven gestempelt

Veredelung: grün/schwarzer Farbschnitt

 

Briefbogen

Papier: Gmund Cotton, linen cream 110 g/m²

Druck: 2/1 c Letterpress, auf der Rückseite wird manuell eine Collage aus mehreren Motiven gestempelt

 

Briefhüllen und Versandtaschen DIN Lang und C4:

Papier: Römerturm Precioso matt weiß

Druck: 2/0 c Offset mit Innendruck unter dem Sichtfenster, auf der Vorder- und Rückseite wird manuell eine Collage aus mehreren Motiven gestempelt

 

Stempel: Die Motive setzten sich aus acht Einzelstempeln zusammen. Jeder Mitarbeiter von Clormann Design kann sich so über seine eigene Geschäftspapierausstattung individuell „ausdruecken“. Immer dabei ist das Clormann-Design-Maskottchen, der Biber. Aktuelles Thema ist die Nachhaltigkeit. Weitere „Stempelthemen“ folgen. 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere Portfolios

Verwandter Artikel

Leckerbissen auf Büttenpapier – Einladung zum kreativen Gipfelstreichen

In einer schnelllebigen Zeit leben wir. Immer rascher, am besten schon gestern und zum günstigsten Tarif ist eine ...

in

Nächstes Portfolio

42/56 – Totally Abstract Sonic Adventures

Das Zeitungsprojekt »42/56 – Totally Abstract Sonic Adventures«, entstanden im Sommersemester 2011 an der Muthesius ...

in

Vorheriges Portfolio

Dream Documentary

Logotype for a studio documentary films Hoseyn A. Zadeh © | 2007

in