Calafati Pro. The new script family

in

Basilio Calafati (1800–1878) arbeitete im Wiener Prater unter dem Künstlernamen Salamucci als Zauberkünstler und erwarb später die Lizenz für ein Ringelspiel und andere Vergnügungsbetriebe im Wiener Prater.

Die Schreibschrift Calafati Pro zeichnet sich durch die geringen Kontraste und die starke Betonung der Horizontalen aus. Sie ist eine robuste Schrift für vielfältige Einsatzmöglichkeiten mit einfach gestalteten, relativ schmucklosen Zeichenformen. In Metrik und Proportionen ist sie perfekt mit der Wien Pro und der Liebelei Pro kombinierbar.

Die Calafati Pro gibt es in den Strichstärken Light, Regular, Medium und Bold, sie ist derzeit ab € 4,00 unter https://www.youworkforthem.com/font/T5577/calafati-pro und http://www.myfonts.com/fonts/ekke-wolf/calafati-pro/ erhältlich.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere Portfolios

Verwandter Artikel

Wien Pro. The huge sans serif

Wer eine moderne, gut ausgebaute Groteskschrift mit leichtem Retrotouch und warmen, individuellen Zeichnungen sucht, ...

in

Nächstes Portfolio

Gemeinsame Wahrheit gestalten

Im Zuge meiner Bachelor Arbeit beschäftigte ich mich mit der Frage, wie Designer die Kommunikation mit ihren Kunden ...

in

Vorheriges Portfolio

Wien Pro. The huge sans serif

Wer eine moderne, gut ausgebaute Groteskschrift mit leichtem Retrotouch und warmen, individuellen Zeichnungen sucht, ...

in