Ballesterer Redesign

in

Redesign des „Magazins zur offensiven Erweiterung des Fußballhorizonts“ in Kooperation mit LWZ.

Der ballesterer zeichnet sich durch eine kritische Sichtweise auf das aktuelle Fußballgeschehen aus. Sowohl die zunehmende Kommerzialisierung wie auch das Zurückdrängen von Fans und Fankultur aus den Stadien werden laufend thematisiert. Die Qualitätsmerkmale des Magazins liegen in ausführlichen Schwerpunkten, Reportagen und Interviews.

Die traditionellen Stärken und die inhaltliche Fokussierung des ballesterer sollen mit dem Relaunch auch in seinem Erscheinungsbild sichtbarer gemacht werden. Unser Gestaltungsansatz besteht im wesentlichen aus dem Spiel mit Typografie, Raster und Linie. Nach dem Testen unzähliger Schriftarten fanden wir mit der „Grot10“ von Playtype und der „Archive“ von Colophon zwei Schriften die den Inhalten eine passende Formensprache geben. Auch die Heftstruktur wurde überarbeitet, der neue Einleitungs- und Schlussteil dienen als Klammer, die den weiträumigen Themenkern umschließt. Dabei verleiht die rauhe Oberfläche des Offsetpapiers dem Magazin einen prägnanten, haptischen Charakter.

www.wearelwz.com

www.manuelradde.com

www.ballesterer.at

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere Portfolios

Verwandter Artikel

Juli Gudehus – Gedanken zu Redesign, schöne Beine und ein Versuch

Ein Vortrag der Typo Berlin

Vielen Dank an André Rösler für den Bericht über Juli Gudehus Vortrag "Gedanken zu Redesign, schöne Beine und ein ...

in 21 comments

Nächstes Portfolio

Typographic posters in silkscreen

3 beautiful posters designed by Benoît Bodhuin just come out, printed with love in ​​silkscreen and using the ...

in

Vorheriges Portfolio

Design Sucks

From a unique partnership between Fluor Studio and ESHTE (Escola Superior de Hotelaria e Turismo do ...

in