2019-05-24_5ce79596b49d0_ak_1000 2019-05-24_5ce79596b46c5_ab_1000 2019-05-24_5ce79596b4715_ac_1000 2019-05-24_5ce79596b4763_ad_1000 2019-05-24_5ce79596b47b0_ae_1000 2019-05-24_5ce79596b47fb_af_1000 2019-05-24_5ce79596b4854_ag_1000 2019-05-24_5ce79596b48a1_ah_1000 2019-05-24_5ce79596b4917_ai_1000 2019-05-24_5ce79596b4961_aj_1000

Assaf Benharroch im Interview

Illustration aus Tel Aviv

Autor: Heinrich Raatschen

In dieser Serie stellen wir euch die spannendsten israelischen, kreativen Köpfe aus den Bereichen Grafikdesign, Animation und Illustration vor. Zuletzt war dies der Illustrator Amit Trainin, weitere Kreative folgen. Jetzt aber Israels ökofreundlichster Illustrator: Assaf Benharroch.

Assaf Benharroch (manchmal mit der Schreibweise Ben-Arush) wurde 1978 im Kibbuz Sde Boker geboren. Er ist heute ein Illustrator, Designer und Motion Designer. Er ist auch Partner und Art Director im Studio Poink in Tel Aviv, einem Animationsstudio, das er zusammen mit Lynn Polyak betreibt. Zu ihren Kreationen gehören Infovideos, Werbefilme und Musikvideos. Ihr Animationsfilm »All actual life is encounter«  (geschrieben von Irit Federman) gehörte 2018 zur offiziellen Auswahl von Le Petit Cannes bei den Filmfestspielen in Cannes. Er lieferte Illustrationen für die New York Times und die israelischen Zeitungen Yedioth Ahronoth und Haaretz. Assaf absolvierte 2008 die Minshar School of Art in Tel Aviv und unterrichtet heute digitale Illustration am Shenkar College of Engineering and Design in Ramat Gan. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern im Kibbuz Gal-On.

Wie teilst du deine Arbeitswoche zwischen Unterricht, der Arbeit im Studio und deinem Familienleben auf?

Die meisten Tage arbeite ich von zu Hause aus und kommuniziere mit meiner Studio-Partnerin und mit den Freelancern über das Internet. Ich mag es so, weil ich meinen Garten mag und gerne alleine arbeite, und ich liebe es, viel mit meinen Kindern zusammen zu sein. Mir gefällt auch die Idee, dass es umweltfreundlicher ist, nicht jeden Tag zur Arbeit zu fahren. Darum fahre ich ein- bis zweimal pro Woche mit dem Zug nach Tel Aviv, um in meinem Studio zu arbeiten. Außerdem arbeite ich einmal pro Woche in meinem Gemüse- und Obstgarten. Ich gebe jedes Jahr im ersten Semester einen Kurs am Shenkar College. Ich unterrichte digitale Illustration und ich liebe es.

An welchem aktuellen Projekt hast du am meisten Spaß?

Ich arbeite an einem kurzen Trickfilm über regenerative Landwirtschaft. In den letzten Jahren mache ich mir Sorgen wegen des Raubbaus an unserer natürlichen Welt. Es ist ein Thema, das ich studiere und das mich sehr interessiert. Ich habe diese Art der Landwirtschaft kennen gelernt, die mir viel mehr Hoffnung für die Zukunft gibt als alle anderen Lösungen, die bisher im Hinblick auf die globale Erwärmung und andere ökologische Schäden gefunden wurden. Dieses Projekt ist eine große Herausforderung, da ich kein Landwirt oder Wissenschaftler bin. Ich habe kürzlich Fördergelder für dieses Projekt erhalten, also bin ich sehr gespannt darauf. Mein Traum ist es, es zu einer TV-Serie zu machen, die verschiedene Lösungen für die globale Krise vorstellt. Ich denke, dass die meisten Menschen nichts tun, um die Situation zu verbessern, weil sie von den beängstigenden Informationen überwältigt werden und nicht glauben, dass es in ihrer Macht ist, etwas zum Besseren zu wenden.

Warum sind so viele israelische Illustratoren Dozenten?

Es ist extrem schwierig, in Israel von Illustration zu leben. Unterrichten ist eine gute Möglichkeit, da es viele Studenten gibt.

Möchtest du lieber mehr Zeitungsillustrationen oder mehr Musikvideos machen?

Ich mag beides sehr.

Mit welchen Künstlern hast du dich beschäftigt und von ihnen gelernt?

Ich liebe den britischen Comic-Künstler Jon McNaught. Ich kenne ihn nicht persönlich, aber er hat mich sehr beeinflusst. Naive Kunst ist auch eine große Quelle der Inspiration. Ich liebe Henri Rousseau, Frida Kahlo und Gary Bunt.

Gibt es Formen der Natur (wie Pflanzen, Tierwelt, Wolken), die dich beschäftigen und kreativ inspirieren?

Oh ja! Die Natur ist mein größter Einfluss und Lehrer. Ich liebe die Muster und das Chaos in der Natur.

Assaf hat geometrische Stempel, Pinsel und andere digitale Werkzeuge für Adobe Photoshop entwickelt. Du kannst sie hier herunterladen. Mehr über Assaf Benharroch erfahrt ihr hier.