032c – 9th issue

Author:

Das 032c Magazin ist in Amerika so hip, dass Tom Cruise sich sogar gratis für das Coverfoto zur Verfügung stellte. Ansonsten lässt sich der Schauspieler eigentlich nur ungern in Magazinen ablichten.

Mittlerweile 40 000 Leser erreicht 032c mit jeder Ausgabe in den USA, in Japan, Großbritannien und seit einiger Zeit auch in Taiwan. Doch hierzulande ist es beinahe unbekannt. Zu hip für Deutschland? Das halbjährlich erscheinende Edel-Magazin kommt ganz in englischer Sprache daher, vielleicht ist dies auch ein Grund.
Irgendetwas scheint dies Magazin jedenfalls an sich zu haben, das die Deutschen jedoch (noch) nicht erkannt haben.
Auf den Spuren dessen, was das 032c Magazine ausmacht, sind wir im nice magazine von M-Real auf ein Interview mit Scott King gestoßen: “…. and I remember they sent me some copies when the first did it. It was like newsprint, a two-colour thing, I thought it was quite politicised, and they were doing it themselves and this was fantastic. And then I saw it again about three month ago, and it´s become a mini-Vogue, a mini-i-D, it´s a little glossy magazine.”

Im Gegensatz dazu schreibt die Süddeutsche Zeitung: “Es [das ungewöhnliche Interesse] liegt an der Exklusivität des Heftes selbst, seiner Inhalte, der Mischung, dem Rezept. Im Falle 032c ist es ausnahmsweise wieder ein originelles Rezept.”

Wer von beiden hat nun recht?

Ich sage: die Süddeutschen Zeitung. In 032c finden sich intelligente Artikel, kombiniert mit ansprechenden Foto- und Grafikstrecken. Eine sehr schöne Gestaltung – klar und schlicht wie ich es mag – auf zwei verschiedenen Papiersorten: eine etwas glänzendere für den Bildteil und ein leicht gelbliches, haptisch ansprechendes Naturpapier für den textdominierten Teil.

Einziger Kritikpunkt: zu manchen Bildstrecken hätte ich doch gern mehr Hintergrundinformation. Die Neugier, die beim Betrachten geweckt wird, wird oftmals nicht gestillt. Und Fotostrecken a la Modemagazine bräuchte es auch nicht unbedingt, für mich jedenfalls nicht. Auch wenn sie in künstlerischerer Gestalt daherkommen als in anderen Magazinen.

Doch insgesamt sollte sich (nicht nur aber auch) Deutschland 032c unbedingt ansehen!










array(1) { [0]=> array(10) { [0]=> string(106) "" [1]=> string(106) "" [2]=> string(106) "" [3]=> string(106) "" [4]=> string(106) "" [5]=> string(106) "" [6]=> string(106) "" [7]=> string(106) "" [8]=> string(106) "" [9]=> string(106) "" } }