F2F11-Logo.jpg

Face to Face 2011 mit dem Partnerland Portugal

Autor:

 

Zum elften mal findet dieses Jahr vom 24. bis 26. November die Konferenz für Wirtschaft und Design, Face to Face (F2F11), in Ludwigsburg statt. Designexperten und ihre Auftraggeber aus Industrie, Handel und den Dienstleistungsbranchen treffen sich bei der internationalen Konferenz unter dem Motto “In dialogue we trust” und diskutieren über wegweisende Projekte aus Design und Wirtschaft über fachliche und nationale Grenzen hinweg.

Dieses Jahr ist Portugal als Partnerland mit von der Partie. 2011 trägt APD (Associação Portuguesa de Designers), der größte Designerverband Portugals, als Exklusivpartner maßgeblich zum Programm bei. »Wir sind davon überzeugt, dass unser Engagement bei Face to Face das Band zwischen beiden Ländern stärken wird«, sagt Ana Roncha, Direktorin von APD. »F2F11 wird persönliche Kontakte fördern und den Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen und Designern aus Portugal und Deutschland anregen.« Südländisch-emotionale und eher sachliche Designkonzepte werden sich im Programm ergänzen.

Auftraggeber kommen bei den Podiumsdiskussionen und Präsentationen auf der Konferenz genauso zu Wort wie deren Designpartner. So wird man auch in diesem jahr wieder interessante Einblicke in verschiedene Wirtschafts- und Gestaltungsprozesse gewinnen können.

Bereits seit 2001 findet die Face to Face statt. Bis heute sind über 500 Redner aus mehr als zehn Nationen aufgetreten.

Die Stadt Ludwigsburg und die Schriftenmanufaktur und -bibliothek Linotype fördern, führende Wirtschafts- und Designorganisationen in beiden Ländern unterstützen Face to Face. Das visuelle Erscheinungsbild der F2F11-Konferenz gestaltet das Berliner Designteam Moniteurs.

Informationen zum Programm gibt es ab Ende August unter www.face-to-face.eu oder hier bei uns.

F2F11-Logo.jpg

array(1) { [0]=> array(0) { } }