howto01.jpg

HOW TO magazine #1

Author:

Tim Klinger stellt uns das Magazin vor:

Das HOW TO architecture ist kein Magazin, dass Architekturstudenten zeigt, wie man seine Diplomarbeit erfolgreich aufzieht oder dass es die Boulevardzeitung für den Bauherren ist, die Geheimnisse der Stararchitekten lüftet. Es ist die erste Ausgabe des HOW TO magazines und das HOW TO magazine ist kein Architekturmagazin. Dass es in der Ausgabe HOW TO architecture um Architektur geht, steht Zweifels ohne fest. Doch bei HOW TO architecture geht es nicht um, wie das Bertelsmann Volkslexikon in seiner 6. Auflage aus dem April 1957 schreibt, “Architektur (griech.), (die), > Baukunst; > auch Innenarchitektur”. Sondern es geht vielmehr um den Umgang mit Architektur. Die Auseinandersetzung des Menschen mit dem gebauten Raum – mit allen Vor- und Nachteilen.

27 Menschen waren bei der Entstehung der ersten Ausgabe beteiligt, was dem Magazin ein breites Spektrum verleiht: es wird über den Gelsenkirchener Hauptbahnhof berichtet und wie der Umbau den natürlichen Lebenraum der Schalkerfans beeinträchtigt. Prof. Chimek stellt die Spezies der Steinlaus vor, ein in Deutschland beheimatetes Nagetier, das bis zu 28kg Stein und Beton täglich zum Überleben braucht. Iain Borden, der Rektor der Architektur Hochschule UCL in London, schreibt über Skateboarder und ihren Umgang mit städtischer Architektur. Die Entwicklung von Engel-Ornamenten an Hausfassaden in Nepal ist Thema, genauso wie die inzestuöse Verflechtung der städtebaulichen Machenschaften im Berlin der 70er.

Das HOW TO magazine wird sich in den folgenden Ausgaben – voraussichtlich zweimal jährlich – immer mit einem anderen Thema beschäftigen. Wie dieses Mal werden auch die zukünftigen Themen öffentlich ausgeschrieben und jeder wird dazu eingeladen einen Beitrag zu leisten. Dies kann in den verschiedensten druckbaren Formen geschehen. Für HOW TO architecture sind es 18 gedruckte Artikel, sechs grafisch oder fotografisch, zwei englische und 10 deutsche Beiträge. Also keine falschen Hoffnungen, nur weil es in der Erstausgabe des HOW TO magazine um Architektur geht, wird es kein neues Architekturmagazin! Man wird sehen, und das am Besten auf www.howtomag.de, wohin uns die zweite Ausgabe im Oktober mit dem Titel “HOW TO food” führt.

Umfang:
#1
310mm x 240mm, 64 Seiten 2c/2c
Coverposter 4c/1c + Veredelung durch Flock
18 Artikel, 27 Menschen
Auflage 350 Stück
Verkaufspreis: 12 Euro


Was passiert denn da mit dem Bus?!?

howto01.jpg

howto02.jpghowto03.jpghowto04.jpghowto05.jpghowto06.jpghowto07.jpghowto08.jpghowto09.jpghowto10.jpghowto11.jpg