lauterleute01.jpg

LauterLeute

Kommunikation gestalten

Autor:

Morgens in der Straßenbahn. Lauter Leute. Alle starren irgendwohin, bloß nur nicht dem Blick eines anderen begegnen! Der Deutsche sucht die Einsamkeit in der Fülle der Menschen.

Doch es könnte auch anders sein.

“Fragen Sie jetzt ihren Nebenmann wie Spaghetti Bolognese in Bologna schmecken.” “Bitte grüßen Sie heute alle Leute, die etwas Rotes tragen.”

Die LauterLeute Gesellschaft entstand als Diplomarbeit im Fach Kommunikationsdesign der FH Vorarlberg. Die Studentin Marie Duhnkrack legt den Begriff Kommunikationsgestaltung wortwörtlich aus und versucht die Leute in der Stadt zu mehr Kommunikation zu bewegen. Denn “mehr Kommunikation ist in unseren öffentlichen Räumen möglich und nötig.” Und kann das Leben um vieles bereichern, den trüben Tag aufhellen, die negativen Gedanken vertreiben.
In der ersten Aktion Hier und Jetzt werden Leute über Post It Zettel angeregt, direkt mit anderen in Interaktion zu treten. Zusätzlich ist auf jedem Klebezettel die Internetadresse der Gesellschaft aufgestempelt, so kann man sich über den Hintergrund dieser Aktion informieren.

Seine Bereitschaft zum Gruße und zur Offenheit kann man auch zeigen indem man sich als Mitglied der LauterLeute Gesellschaft auszeichnen. Mit Buttons, T-shirts und zukünftig auch Plastiktüten/Jutetaschen.

Spontane Begegnungen sollen angeregt werden. Schaut über euren Tellerrand und nicht immer nur auf den Boden!

Eine sehr schöne Idee, wir sind auf weitere Aktionen gespannt!


Ein Post It in Aktion.


Auszeichnung als Mitglied der LauterLeute Gesellschaft


Marie Duhnkrack in Aktion.

lauterleute01.jpg

array(1) { [0]=> array(3) { [0]=> string(97) "" [1]=> string(97) "" [2]=> string(97) "" } }