Rundu.jpg

RE:DESIGN EUROPE. Gestaltung aus acht neuen EU-Ländern

Author:

Das Internationale Design Zentrum Berlin präsentiert in Kooperation mit dem
Museum für Kommunikation Berlin vom 28. Januar bis 6. März 2005 die
Ausstellung “RE:DESIGN EUROPE-Gestaltung aus acht neuen EU-Ländern”.
War schon jemand dort? Museum für Kommunikation
Das Internationale Design Zentrum Berlin präsentiert in Kooperation mit dem
Museum für Kommunikation Berlin vom 28. Januar bis 6. März 2005 die
Ausstellung “RE:DESIGN EUROPE-Gestaltung aus acht neuen EU-Ländern”

Der Beitritt der mittel- und osteuropäischen Länder zur Europäischen Union ist
ein Meilenstein auf dem Weg zur Überwindung der historisch bedingten Spaltung
Europas. Durch die Öffnung wird über die nationalen Grenzen hinaus eine
Bereicherung der Alltagskultur wahrnehmbar und erlebbar.

Jedoch werden die Eigenständigkeit der nationalen Gestaltungskulturen der
Länder Mittel- und Osteuropas, die Konkurrenzfähigkeit der Produkte und die
Qualität grafischer Gestaltung über die Landesgrenzen hinaus bisher nur
begrenzt wahrgenommen und häufig auch unterschätzt.

Die Ausstellung RE:DESIGN EUROPE richtet ein temporäres Schaufenster ein. Sie
zeigt aktuelles Design aus Estland, Lettland, Litauen und Polen, aus der
Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn: Dinge für den täglichen Gebrauch
ebenso wie Ideen für die Zukunft. Vorgestellt werden Arbeiten von Gestaltern,
die in ihren Ländern im Produkt- und im Grafikdesign maßgebliche Impulse
setzen. So entsteht ein Panorama der kreativen Vielfalt des neuen Europa.

Gezeigt werden auf 450 m² Objekte und Entwürfe aus den klassischen
Gestaltungsbereichen: Produktdesign und Grafik, Keramik/Porzellan/Glas,
Mode/Textil und Schmuck. Aus jedem Land wurden in Zusammenarbeit mit
Kooperationspartnern vor Ort, mit den nationalen Designzentren und
Designverbänden, repräsentative Beispiele und Entwürfe für die Ausstellung
ausgewählt.

Rundu.jpg

array(1) { [0]=> array(0) { } }