reportagen_slanted02.jpg

Reportagen Nr. 11

Author:

Das neue Magazin Reportagen Nr. 11 ist da! Eine Kurzfassung des Inhalts:

– Die Ilha de Tinharé vor Brasiliens Küste ist ein entdecktes Paradies. Jetzt soll auch noch eine Aquakultur den traditionellen Fischfang ablösen. Christoph Wöhrle war vor Ort; beim alteingesessenen Fischer Bàda und beim zugezogenen Fischzüchter Vilani.

– Der ehemalige Auftragsmörder Luigi Bonaventura will aussteigen und ein normales Leben führen. Doch die ¹Ndrangheta vergisst Verräter nie. Der Reporter und AutorSandro Mattioli war zusammen mit dem Illustrator Olivier Kugler beim Mafioso ausser Dienst und seiner Familie zu Gast.

– Die Quallen-Art Turritopsis nutricula stirbt nicht. Der Schriftsteller und Essayist Nathaniel Rich reiste zu einem Forscher in Japan, der dem Rätsel des ewigen Lebens auf der Spur ist und leidenschaftlich gerne singt.

– In der kleinen Schweiz haben sechs der zehn weltgrössten Rohstoffhändler ihren Sitz. Margrit Sprecher besuchte den Rohstoffkongress in Lausanne und hat sich bei den Vertretern der verschwiegenen Branche wie bei deren Kritikern umgehört.

– Tom Kummer, Auslöser eines Presseskandals und in diesem Zusammenhang als Exponent des Borderline-Journalismus bezeichnet, begibt sich in ein ganz realesGrenzgebiet. Eine Reise entlang des Hochsicherheitszaunes zwischen den USA und Mexiko.

– Saskia Jungnikls Vater hat sich das Leben genommen. Was geht einem als Hinterbliebene durch den Kopf? Der offene Brief einer Tochter.

– Die historische Reportage: Kriegskorrespondent, Schriftsteller und Poet Albert Londres berichtete 1924 von der Tour de France. Schon damals waren Pillen, Pulver und Pflaster die Hilfsmittel der Fahrer.

REPORTAGEN Nr. 11

Herausgeber: Puntas Reportagen AG 
Verlag: Puntas Reportagen AG 
Gestaltung:  Marc Kappeler, Dominik Huber, Ruth Amstutz
Veröffentlichung: Juni 2013
Umfang: 136 Seiten
Format: 16,5 x 23 cm
Sprache: Deutsch
Specials: Mit Leineneinband
ISBN: 978-3-906024-10-3
Preis: 15 Euro

Buy
 

Buy

reportagen_slanted02.jpg