typovortrag_runge_01.jpg

TYPO Tag 3, 12 Uhr, Jakob Runge

Bestehendes Mischen und Lücken Füllen

Jakob Runge ist freier Schriftgestalter und unterstützt darüber hinaus Agenturen bei diversen Schriftprojekten. Am Samstag stellt er seine bei FontFont erschienene Schrift »Franziska« vor. Runge sagt, dass aus Laiensicht wahrscheinlich alle notwendigen Schriften schon gestaltet wurden, deshalb sieht er seinen Schwerpunkt darin, bestehendes zu Mischen und Lücken zu Füllen. So mischt er Klassizismus und Renaissance; Antiqua und Egyptienne.
Was dabei durch Asymmetrien in den Serifen und verschobene Achsen entsteht nennt Runge »Statische Dynamik«. Seine Schrift hat als hybride Schrift sowohl Text als auch Display Qualitäten. Anhand Details seiner Schrift erklärt er seine Entscheidungen im Gestaltungsprozess. Und gibt hilfreiche Tipps wie „einfach die Standardschrift im Laptop zu ändern um nebenbei und unterbewusst Korrektur zu lesen«.


Eine weitere von Jakob Runge erschienene Schrift »Cera« haben wir kürzlich hier auf dem Blog vorgestellt.