titel_2ausgaben.jpg

uptown strut #2

Ein Gratis-Musikmagazin rund um Soul, Funk und Jazz

Autor:

Mit Musik lässt es sich besser arbeiten und auch leben. Dies ist eine These, die sicher viele Menschen bestätigen können. Musik ist – wie Design oder Typo auch – eine Leidenschaft. Für das Genre Soul/Funk/Jazz gibt es mit »uptown strut« ein kostenloses und hochwertiges Musikmagazin, das seit 2008 erscheint. Es wird von Stefan Riese, Büro.9 Verlag, gestaltet.

Ich finde das Magazin ansprechend, da es sich mit einer schönen Thematik befasst, gut aufgeräumt gestaltet und aufgrund der Naturpapiere ein Heft ist, das man gerne mitnimmt und auch mal mehrmals durchblättert. Die ein oder andere der vorgestellten Platten ist nicht mehr ganz so neu. Dies mag man dem Magazin, das nur zwei Mal pro Jahr herauskommt, aber gerne verzeihen.



















Der Verlag über das Magazin:
»uptown strut« erscheint zwei Mal im Jahr im Büro.9 Verlag und widmet sich den Genres Rare Grooves sowie der aktuellen Soul-, Jazz- und Funk-Szene. Gegenüber anderen Jazz-Magazinen richtet sich die »uptown strut« weniger an ein elitäres, verkopftes Jazz-Publikum, sondern versteht sich vielmehr als Sprachrohr einer jungen, dancefloor-affinen Soul- und Funk-Gemeinde. Der typische »uptown strut«-Leser kauft Vinyl-Schallplatten und tanzt in Clubs zu schweißtreibendem Soul, Jazz und Funk. Das Gratis-Magazin liegt in rund 200 Schallplattenläden im deutschsprachigen Raum und in diversen Clubs aus, wird über die relevanten Online-Shops vertrieben und ist bei großen Events, wie dem Baltic Soul Weekender, zu erhalten.

Mehr Infos:
www.uptownstrut.de
www.myspace.com/uptownstrut