Am Donnerstag, den 25. Januar, haben das Wirtschaftsministerium, der Graphische Klub Stuttgart und der Verband Druck und Medien im Stuttgarter Haus der Wirtschaft den diesjährigen gregor calendar award verliehen. Drei Fachjurys vergaben insgesamt 58 Preise. 

Der Name Baden-Württembergs steht weltweit für kreative Köpfe und besondere Innovationskraft. Der »gregor calendar award« ist eine der Anerkennungen für dieses Potenzial im Land, das sich auch in den ausgezeichneten Kalenderproduktionen zeigt. Es ist nicht verwunderlich, dass viele baden-württembergische Unternehmen maßgeblich hieran beteiligt sind, erklärte Ministerialdirektor Michael Kleiner, Amtschef des Wirtschaftsministeriums, anlässlich der Preisverleihung.

Mit diesem Wettbewerb – der nicht nur in Deutschland und den europäischen Nachbarländern, sondern auch weltweit Interesse wecke – wolle man den kreativen Köpfen eine Plattform bieten, sie untereinander vernetzen und Qualitätsstandards hochhalten, so Kleiner.
In diesem Jahr wurden rund 800 Image- und Verlagskalender zum Wettbewerb eingereicht. An den Kalenderproduktionen sind Kreative aus ganz Deutschland beteiligt, aber auch aus den USA, Afrika, Asien, Italien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Litauen, Österreich und der Schweiz. Mit 90 Exponaten liegt Japan an der Spitze der internationalen Teilnehmer.

Den ersten Platz unter den Wettbewerbsbeiträgen, den GREGOR 2018, erhielt der Imagekalender XX – First Time Ladies von Glanzmann Schöne Design in Lörrach. Der Award-Gewinner erzählt von Pionierinnen in Männerdomänen, starken Frauen und Vorreiterinnen der Gleichberechtigung.

Als bester Fotokalender 2018 unter den 500 Einsendungen wurde das Kalender-Triptychon Sitz – Lichtraum – Raum der Fotografin Bettina Ghasempoor aus Trier ausgezeichnet.

Veranstalter des gregor calendar awards sind neben dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau der Graphische Klub Stuttgart und der Verband Druck und Medien. Das Wirtschaftsministerium fördert den Wettbewerb jährlich mit 40.000 Euro und stellt darüber hinaus die Veranstaltungsräume, Ausstellungsbauten, Gestaltung sowie die Projektorganisation kostenfrei zur Verfügung.

Ausstellung gregor international calendar award 2018 

Wo?
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart

Wann?
26. Januar bis 11. Februar 2018
Täglich von 11 bis 19 Uhr

Im Regierungspräsidium Karlsruhe kann die Ausstellung vom 22. Februar bis 18. März 2018 von Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr besucht werden. Auch hier ist der Eintritt frei.

Weitere Infos findet ihr hier.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Verwandter Artikel

gregor international calendar award & gregor japan calendar award 2018

Call for Entries

Alle Kalendermacher können bis zum 12. Dezember 2017 ihre Kalender für das Jahr 2018 für den gregor international ...

in ,

Nächster Artikel

Lotteries

Meret Pro

TypeMates

Heute dürfen wir euch die Neuveröffentlichung der Meret Pro von Nils Thomsen präsentieren. Meret Pro ist eine ...

in , , 2 comments

Vorheriger Artikel

Buchstaben im Kopf. Was Kreative über das Lesen wissen sollten, um Leselust zu gestalten.

Wenn du den Vorgang des Lesens aus der Lese- und Lesbarkeitsforschung kennst und dieses Wissen in deiner ...

in ,