Plakatkunst? in London / Note: Mangelhaft

in

Wegen dem Create Berlin Projekt (Bilder folgen) streife ich gerade durch London und bin etwas überrascht über die langweilige Plakatszene. Habe mehr erwartet. Da war Stockholm um einiges spannender!



hans schumacher

sonntags sollte man sich eigentlich nicht in der nähe der örtlichkeit, wo der scanner steht, rumtreiben – genauso wie man das wühlen in alten fotokisten lassen sollte. aber das passt ja jetzt mal wie die sprichwörtliche faust aufs auge (familie bei oma, gerade zuhause beim aufräumen, und dann noch mal ins büro) und da hab ichs doch glatt gefunden:

hier ist es: (historisch analoges foto aus den achtzigern, siehe auch das darunter, beim besuch einer kunsthochschule gemacht – die kleine zahl rechts unten sagt wohl [19]85)

solange gibt es in london/england also schon plakate für singles von popbands, eine tatsache die ich damals extrem bemerkenswert fand. das plakat war für die single eines künstlers, der unter seinem alias jedem bekannt ist, oder (na, brauch ich doch eigentlich nicht zu schreiben: frank tovey = fad gadget) grüsse!

hans schumacher

ha! eins haben wir noch: wer kennt noch hipsway? ick ooch nich, ask the lord, würd ich sagen …

lars

deine bilder in sw sind sehr schön. danke.

Tanja

Weil's zum Thema Plakate passt, hier ein Plakat vom d[x]i magazine, das zu einer Design-Party in Valencia einlädt, die heute um 21 Uhr in Valencia beginnt.

[img:Design-Party_dx.jpg]

hans schumacher

yep, schön – hacienda in valencia? (weils ein gaaaanz klein wenig erinnert an poster für die hacienda, manchester) … gern geschehn, lars, so kommen die bilder nochmal zu ehren dank könig zufall & slanted. jetzt wart ich auf die nächste gelegenheit, um meine nikki sudden konzertfotos posten zu können, ha …

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Speak to me - 15 Jahre Dalton Maag

Schriftarbeiten in London ausgestellt

Seit 15 Jahren kreieren Dalton Maag zusammen mit Design-Agenturen Logos und Fonts für bekannte Brands. Die ...

in

Nächster Artikel

Polen plus

Ausgabe: Zungenzauber

Die aktuelle siebte Ausgabe von polenplus steht im Zeichen der Konferenz für Design, Architektur und Wirtschaft ...

in

Vorheriger Artikel

O.K. magazine

Aufruf zum Thema Failure

Das O.K. Magazin geht in die nächste Runde. Nach der erfolgreichen Veröffentlichung der ersten Ausgabe mit dem ...

in 3 comments