PUNZE 03 – Zeitdruck / Hochschulmagazin der Hochschule Pforzheim in neuem Gewand

in , ,

Das Pforzheimer Hochschulmagazin »Punze« ist ein monothematisches Magazin, was in Eigeninitiative von Studenten an der Fakultät Gestaltung entsteht. Die aktuelle Ausgabe mit dem Thema »Zeitdruck« wurde von den Studentinnen Jill Wentz und Kim Angenendt gestaltet. Informativ, vielschichtig, inspirierend. Neben Abschluss- und Semesterarbeiten bietet die Punze außerdem Wissenswertes über spannende Projekte und Workshops am Fachbereich.

Die Ausgabe ist sehr harmonisch gestaltet, alles unter Zeitdruck. Schon im Inhaltsverzeichnis bekommt man einen Eindruck davon, was das Thema für die Gestalterinnen selbst bedeutet hat: Jedes Kapitel enthält die Info, wann das InDesign Dokument dazu erstellt wurde ... und am 15.01.2010, kurz vor der Werkschau, stand dann auch das Impressum :)

PUNZE 03 - Zeitdruck
Hochschulmagazin der Hochschule Pforzheim

Herausgeber: Fakultät für Gestaltung, Hochschule Pforzheim
Konzeption und Gestaltung: Jill Wentz, Kim Angenendt
Preis: € 7
Format: Letterformat 216 × 279 mm
Umfang: 160 Seiten

hier bestellen / buy here

Aus dem Pressetext:

punze ausgabe 03:
inhaltlich setzt sich das knapp 160-seitige magazin aus semesterarbeiten, abwechslungsreichen beiträgen und abschlußarbeiten der verschiedenen studiengänge zusammen. namenhafte designer wie mike meiré und mirko borsche sind im magazin vertreten. jill wentz und kim angenendt aus dem siebten semester visuelle kommunikation haben sich im wintersemester 2009/ 2010 dazu entschlossen die punze eigenverantwortlich weiterzuführen. konzeption, gestaltung und redaktion waren bestandteil des freiwilligen semesterprojektes.

auszug aus dem intro:
zeit ist kostbar! der einband der dritten punze lässt einen schon über das thema munkeln, er vereint den begriff »zeit+druck«. es gibt tage da kann man auf den letzten drücker noch ausgezeichnete ergebnisse erreichen: man ist völlig bei der sache und die ideen fliegen einem blitzschnell zu. genauso kann es aber ins gegenteil abrutschen: man »fährt mit vollgas auf der überholspur« aber durch den enormen zeitdruck geht alles daneben. wir waren motiviert bis in die fingerspitzen, doch »die zeit ist knapp«, das war der erste satz den wir im zusammenhang mit der dritten ausgabe »zeitdruck« gehört haben. genau das haben wir uns zum programm gemacht, kaum hat das semester gestartet, beginnen die stressoren zu arbeiten – so auch unsere. um den zeitdruck sowohl gestalterisch als auch inhaltlich zu vermitteln, entschieden wir uns die bilder in schwarz/weiß umzuwandeln, ließen die eingereichten texte unkorrigiert in das layout einfließen und wählten eine sonderfarbe. diese soll den zeitdruckgeplagten leser ratz fatz durch das magazin leiten und ihn die beiträge auf einen blick erfassen lassen. die ansteigende schnellebigkeit der heutigen zeit und das arbeiten unter stress gehört inzwischen zum alltag eines jeden. in diesem sinne wünschen wir allen schnelllesesportlern und schneckentempogenießern eine zeitdruckfreie lesezeit! ...doch der countdown läuft!

Mehr Infos unter www.gestaltung.hs-pforzheim.de

Judith

die Punze ist wirklich schön geworden; vorallem die Typo ist ganz toll gesetzt – cool, elegant, unaufdringlich und chic. also... meine Meinung. viel Spaß beim Lesen!

Gast

der absolute wahnsinn, wow!

Balthier9999

Cool, cool. Das kauf ich. :D Muss allerdings wegen Wohnung erstmal warten, hoffe, es ist noch nächsten Monat verfügbar!

Jill

Vielen Dank für das positive Feedback. Das freut uns sehr!
Der Countdown läuft: http://www.open-output.org/kill_jim/project/8107

Markus

Ja! Sehr schön, sehr konsequent, tolle Typo, erfrischendes Layout + ein Thema, das mehr Gewicht hat als heiße Luft - von mir ein dickes Lob und verdiente 7€, die ich umgehend für mein eigenes Exemplar auf den Kopf hauen werde.

Caspar

Ist zwar schon eine Weile her, aber hier ein paar Worte. Von den Repros im Internet war ich spontan begeistert und hab mir ein Exemplar bestellt. Von dem wirklichen Heft war ich dann ein wenig "underwhelmed". Fürchterlich viel dreht sich um den Hochschulmikrokosmos und wenig weist darüber hinaus. Es gibt wenig Spannungsbögen über mehr als zwei Seiten hinweg. Vieles lässt mich einfach kalt. Schade, da liegt doch so viel Potenzial...

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Punze #4

»Voll« die neue Ausgabe des Hochschulmagazins der HS Pforzheim

 Punze, das monothematische Magazin der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Pforzheim, entstand als ...

in , , 4 comments

Nächster Artikel

SIC – Zeitschrift für Literatur

neu #4

Bereits vor vier Jahren erschien ein Artikel auf dem Slanted Webblog über die zweite Ausgabe der »Zeitschrift für ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Lotteries

33pt./Offstage – Verlosung

Buch zum Typografiesymposium 33pt. Eskapade der FH Dortmund

Im Frühjahr des letzten Jahres berichteten wir über das damals anstehende Typografiesymposium 33pt. Eskapade, ...

in , , , 3 comments