Lars Harmsen — Seek and Enjoy. Karsten Bruno Rose — Geheimnisse des Raw-Formates. Thomas Krach — App Prototyping. Rita Schneider — Konflikte und Preisverhandlungen. Christa Unsinn — Effizienter arbeiten in InDesign. Georg Obermayr — Miteinander besser werden.

Das neue Programm »connect — disconnect« mit zahlreichen Vorträgen, Konferenzen und Seminaren der Typografischen Gesellschaft München (tgm) im März und April 2017.
 

Vortrag mit Prof. Lars Harmsen
Seek and Enjoy

Lars Harmsen studierte Visuelle Kommunikation in Basel und Pforzheim. Nach 20 Jahren Magma (Karlsruhe) zieht es ihn 2014 nach München als Partner und CD von Melville Brand Design. Hier hat er das Künstler-Buch-Projekt 100for10 initiiert welches inzwischen über 68 Bände enthält. Seit 2011 ist er Prof. für Typo und Editorial an der FH Dortmund. Er ist Autor zahlreicher Design- und Typografie-Publikationen, Gründer des Fontlabels Volcano-Type sowie Herausgeber vom Slanted, seit 2014 im eigenen Verlag Slanted Publishers. Er ist ebenfalls Gründungsmitglied von Süpergrüp und dem Plakatprojekt Poster Rex.

Wann?
21. März 2017
19.30 Uhr

Wo?
Gasteig, Black Box
Rosenheimer Straße 5
81667 München

Seminar von Karsten Bruno Rose
Photoshop – Die Geheimnisse des Raw-Formates

In diesem Kurs lernen Sie aus den RAW-Daten Ihrer Bilder das Maximum heraus zu holen. Lernen Sie die ungeahnten Möglichkeiten kennen, welche Ihnen das RAW-Format bietet und Sie werden JPEG aus Ihrem Leben verbannen. Dabei geht es nicht nur darum falsch belichtete Bilder zu retten, sondern um perfekte Aufnahmen auch perfekt auszuarbeiten und somit »das Bild« zu kreieren, welches Sie sich vorstellen. Den Workflow zu beschleunigen in der Bearbeitung und in der Ausgabe von verschiedene Dateiformate und Ausgabegrößen. z. B. JPEG und 200 Pixel Größe der längsten Seite und in sRGB, plus Ausgabe A3 mit 300ppi in Adobe RGB und weitere verschiedene Optionen.

Wer?
Der Kurs richtet sich an Photoshop-Anwender aus Werbeagenturen, Verlagen, sowie Fotografen und alle, die Bilder bearbeiten müssen oder wollen.

Wann?
5. April 2017
17.00 bis 20.00 Uhr

Wo?
Schulzentrum Alois Senefelder
Pranckhstraße 2
80335 München

Anmeldeschluss ist am 22. März 2017

Seminar von Prof. Thomas Krach
App Prototyping 

Die beste Idee verliert an Bedeutung, wenn sie nicht einfach, verständlich und schnell kommuniziert werden kann. Bei der Gestaltung interaktiver Systeme greifen klassische Mechanismen und Methoden der Ideenvisualisierung immer seltener. Gerätevielfalt und immer komplexer werdende Interaktionen verlangen nach frischen Methoden und Abläufen zur Unterstützung moderner Design- und Entwicklungsprozesse.

Das Seminar gibt Aufschluss über aktuelle Methoden des Protoypings und die Integration in Design- und Entwicklungsprozesse.

Im Workshop-Teil wird das erlernte Wissen angewandt: In kleinen Gruppen werden aus zarten Ideen überzeugende Prototypen.

Wer?
Designer und Konzeptioner, Frontend-Entwickler, Projektleiter, Entscheider

Wann?
8. April 2017
10.00 bis 18.00 Uhr

Wo?
Halle 27, KOCHAN & PARTNER
Hirschgartenallee 27 Rgb.
80639 München

Anmeldeschluss ist am 25. März 2017

Standort Leipzig – Seminar von Rita Schneider
Konflikte und Preisverhandlungen

Missverständnisse, Meinungsverschiedenheiten, unterschiedliche Erwartungshaltungen, Sichtweisen oder Zielsetzungen – die Hintergründe für Konflikte in einer Arbeitsbeziehung können vielfältig und vielschichtig sein. Kontroversen und schwierige Verhandlungen verlängern häufig die Projektzeit, schaden oft der Projekteffizienz und vor allem der Kundenbeziehung. 

Und: Wer kennt ihn nicht, den inneren Konflikt, der einen schon beim Angebot des Projektpreises befällt: »Kann ich das wirklich fordern oder bin ich dann raus? Oder verärgere ich den Kunden?«. Vielleicht stellt sich der Kunde einen anderen Preis vor und versucht, Sie zu »drücken«. Wie verhandeln Sie? Geben Sie nach? 


Wer?
Freie und angestellte Gestalter und Mitarbeiter aus dem Arbeitsbereich Marketing, die Projekte im eigenen Unternehmen/Agentur und/oder mit externen Kunden leiten bzw. koordinieren, Arbeitsergebnisse präsentieren und Preisverhandlungen führen.

Wann?
10. April 2017
09.00 bis 17.00 Uhr

Wo?
Museum für Druckkunst Leipzig
Nonnenstraße 38
04229 Leipzig

Anmeldeschluss ist am 20. März 2017

Seminar von Christa Unsinn
Effizienter arbeiten in InDesign

Sie haben immer häufiger Arbeiten, die Sie gerne schneller oder eleganter erledigen möchten? Mit Vorlagendateien, Bibliotheken oder Snippets können Sie wiederkehrende Layoutelemente einmal erstellen und beliebig oft wieder abrufen. Layouts mit gleichem Inhalt, aber unterschiedlichen Formatierungen lassen sich mit Textverknüpfungen »automatisieren«, und mit Korrektur der Originaldatei werden auch die verknüpften Dateien korrigiert.

Formatvorlagen helfen Ihnen beispielsweise dabei, ein Inhaltsverzeichnis automatisch zu erstellen. Auch für Fußnoten bietet InDesign eine Reihe von Optionen zur Arbeitserleichterung.

Wer?
InDesign-Anwender, die schon einige Zeit mit dem Programm arbeiten und spüren, dass sie mit vertieftem Wissen ihre Effizienz deutlich steigern könnten.

Wann?
22. April 2017
10.00 bis 18.00 Uhr

Wo?
Halle 27, KOCHAN & PARTNER
Hirschgartenallee 27 Rgb.
80639 München

Anmeldeschluss ist am 8. April 2017

Seminar von Georg Obermayr
Designer und Programmierer: Miteinander besser werden

Oftmals stehen sie einander mit Unverständnis gegenüber: Die Designer und die Programmierer. »Die wollen ja immer nur, dass es gut aussieht, die Umsetzung interessiert die nicht«, sagen die einen. »Bei denen funktioniert ja eh nie, was wir uns vorstellen«, halten die anderen dagegen. Die Stereotypen von »Pixelschubsern« und »Codefreaks« sind weit verbreitet und in den jeweiligen Communities oft schon legendär. Nur: Sie helfen niemandem weiter. Und vor allen Dingen stehen sie erfolgreichen Medienprodukten heute mehr denn je im Weg. Responsive Websites, crossmediale Kampagnen, Tablet-Magazine, aber auch systemgestütztes Print-Publishing schreien geradezu nach einer offenen, integrierten Zusammenarbeit zwischen Designern und Technikern. Zeit für eine gemeinsame »Lingua franca«.

Wer?
Angesprochen werden sowohl Designer als auch Programmierer – aber auch Reinzeichner, Projektleiter und Manager. Das Seminar richtet sich vor allem an Entscheider in Agenturen, aber auch an alle Projektbeteiligten wie Grafiker, Programmierer, Texter oder Projektmanager.

Wann?
26. April 2017
und 03. Mai 2017
jeweils mittwochs, 17 bis 20 Uhr

Wo?
Schulzentrum Alois Senefelder
Pranckhstraße 2
80335 München

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TGM NEWS #32 / TGM meets Slanted

Über den täglichen Umgang mit (Frei-)Raum; dem Zauberwort Zeitkompetenz; dem Weg zum eigenen Buch; der Kommunikation ...

in

Nächster Artikel

Lotteries

9. CXI Konferenz zum Thema »Corporate Identity« / Verlosung

Was macht den Erfolg eines Corporate-Identity-Projektes aus? Welches sind die Kriterien auf Auftraggeber- und ...

in , , ,

Vorheriger Artikel

RM Basics – Human Needs

»Human Needs«, also menschliche Bedürfnisse, können alles sein und sind für jeden Menschen etwas anderes – genauso ...

in , ,