Typography 38 – The World’s Best Type and Typography

in ,

Unter Grafikdesignern, Buchgestaltern, Packagingexperten und Typedesignern gilt im beinahe undurchdringbaren Dschungel der Designwettbewerbe einer als der Polarstern der Typografie. Weil er sich konsequent auf Type & Typo konzentriert. Weil er mit niedrigen Einsendegebühren und null Veröffentlichungskosten nicht wie andere aufs finanzielle Vermögen der Einsender schaut, sondern rein auf typografisches Talent. Weil die elf Juroren nicht der Rhetorik des Lautesten folgen, sondern ihrem geschulten gestalterischen Gewissen. Und ihrem strengen Blick. Handwerkliches Können wird gewürdigt und innovative Ideen.

Ein Award for Typographic Excellence des TDC of NY ist deshalb Turbo-Beschleuniger von Kreativ-Karrieren und die harte Währung in der Gestaltungs-Szene. Umso inspirierender ist die Auseinandersetzung mit den Ausgezeichneten. Dafür sollte man sich Zeit nehmen. Bewusst schauen. Analysieren. Nachdenken, nicht nachmachen. Das geht in Zeiten der Bilderflut von Instagram und Co am besten mit einem schönen Buch – zumal die Siegerarbeiten nicht im Netz zu finden sind.

In diesem Jahr spielen etliche der ausgezeichneten Arbeiten gekonnt mit Retrotrends. Sie zitieren andere Zeiten ohne alt auszusehen. Sie geben Startups durch Grafikdesign Geschichte. Visuelles Storytelling, das gut gemacht immer überzeugt. Auch Handlettering ist wieder dabei, bis hin zum Typedesign. In einer immer glatter werdenden Welt sind die kleinen Macken des Handgemachten willkommene visuelle Haken für die Aufmerksamkeit. Viel Freude beim Beobachten der Type-Trends of the year im aktuellen Jahrbuch des renommierten Type Directors Club of New York!

Zu Gestaltung und Ausstattung
Die Gestaltung des Buches lag in diesem Jahr in den Händen von LeftLoft, einer Independent-Agentur mit Studios in Milano und New York.

Typography 38
The World’s Best Type and Typography
The Annual of the Type Directors Club 2017

Autor: Type Directors Club of New York
Verlag: Verlag Hermann Schmidt
Gestaltung: Leftloft
Umfang: 336 Seiten mit über 500 Abbildungen sowie
15 neuen Schriften und einem 40-seitigen Reprint der 
Dokumentation der 12. TDC-Show aus dem Jahr 1966
Sprache: Englisch
Format: 21 × 28 cm
Ausführung: Fadengehefteter Festeinband mit 
4-phasigem Wackelbild als Wechselcover – auch auf dem Buchrücken
ISBN: 978-3-87439-898-5
Preis: 69,– Euro
 

Michael Schneider

Schaut interessant aus. Ähnliche Titel gibt es auch beim Kunstbuchverlag.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Verwandter Artikel

TDC Award NY und Auszeichnung der Lead Academy

Diese Preise gehören uns alle zusammen! Das Slanted-Magazin erhält gleich zwei Anerkennungen: der Type Directors ...

in , , , 14 comments

Nächster Artikel

agenda design #5 – Magazin für Gestaltung

Die agenda design ist das halbjährlich erscheinende Printmagazin der Allianz deutscher Designer e.V. (AGD). Mit ...

in ,

Vorheriger Artikel

Reportagen Band #39

Reportagen #39 ist da.Der Inhalt in Kürze: – Die Saat des Kalifats. In Mosul herrscht offiziell Frieden, doch der ...

in