titel_bockaufpommes-slanted.jpg

Bock auf Pommes

Seit 2010 schafft Illustrator Michael Luz täglich eine neue Wortwitz-Zeichnung. Ob kulinarisch, alltäglich oder prominent, mit der ihm eigenen Leichtigkeit nimmt er aktuelles und absurdes Geschehen unter die Feder und gibt ihm eine neue Bedeutung. Wie das funktioniert kann man in seinem neuen Bildband, der vierten Ausgabe der Kunstreihe G:sichtet »Bock auf Pommes«, erschienen beim GATZANIS Verlag, bestaunen.

Neben zahlreichen Zeichnungen gewährt das Buch auch einen Einblick in das Schaffen und Denken des Illustrators. So schreibt Peter Waibel (Geschäftsführer Jung von Matt/Neckar) in seinem Vorwort über Michael Luz: »Das treffendste Bild, das Michl beschreibt, ist ›Großes Kind‹. Dass es zwei Meter misst, zeigt, wie viel Humor die Schöpfung hat. Der eigentliche Witz dabei ist aber nicht Michls Körpergröße, sondern der vernunftfreie Raum hinter seinem Linksscheitel und über dem vom Schalk besetzten Nacken. Seine geradezu kindliche Freude daran, der Umwelt Streiche zu spielen, ist einzigartig. Am liebsten täglich, womit sich – kein Zufall – der Kreis zu seinen Tagesillus schließt.«

Genau diese Illustrationen sind nun neben Texten der Kunstjournalistin Katharina Goldbeck-Hörz, die sich damit beschäftigen warum Luz zeichnet, woher er seine Ideen nimmt, und wie er arbeitet, der perfekte Weg Michael Luz als Person und als Profi einfach mal hinter seinen Linksscheitel zu schauen und mit ihm über alltägliche Absurditäten zu lachen, denn denen begegnen wir ja doch alle. 

G:sichtet 4
Bock auf Pommes

Künstler/Illustrator: Michael Luz
Gestaltung: Studio GOOD, Berlin
Verlag: GATZANIS Verlag
Veröffentlichung: 2017
Umfang: 112 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-932855-75-7 
Preis: 24,95 Euro
Buy