22.10.2017 – 19.11.2017

Im Wort der Bild – eine künstlerische Reflexion über zehn Jahre Deutschland

in , ,

Die Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim veranstaltet vom 22. Oktober bis 19. November 2017 die Ausstellung Im Wort der Bild im Mannheimer Kunstverein e.V..

Am 20. Juli 2001 startete Designer und Werber Jean-Claude Hamilius eine Art künstlerische Langzeit-Performance, die exakt 10 Jahre dauern sollte, und deren Bestimmung auch ihm selbst im ersten Moment wohl unklar war. Er sammelte fortan Tag für Tag die seiner Meinung nach interessanteste, außergewöhnlichste oder schlicht sprachlich kreativste Schlagzeile aus Deutschlands erfolgreichster Tageszeitung BILD. Die Aktion mündete 2009 an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim in ein Team-Projekt mit zuerst sechs – und mittlerweile über 70 Master- und Bachelorstudenten.

Im Wort der Bild präsentiert die künstlerische Auseinandersetzung mit der Geschichte und den Geschichten dieser zehn Jahre in einer transmedialen Inszenierung. Wir zeigen, was Deutschland interessiert und interessant macht – prägnant, provokant, spielerisch und völlig subjektiv. Und wir feiern die Treffsicherheit, mit der es der BILD jeden Tag aufs Neue gelingt uns klammheimlich in die Zeitung des Bahnnachbarn linsen zu lassen. 

Jede gesammelte Headline tritt als Fragment in neuem Kontext auf. Die so geschaffenen Textcollagen sind in sechs Manuskripte gefasst, die für die programmatischen Themenfelder der BILD stehen. Eine Auswahl wird als surreale Video-Lesung im Medienraum des Kunstvereins vorgetragen. Weitere Best-of-BILD-Headlines erscheinen als fortlaufender Newsticker auf einem großen Flip-Dot-Display.

© Laura Jil-Heim

Zu jeder Rubrik wird eine Mega-BILD-Collage als Direktdruck auf PVC-Plane gezeigt, so werden die Besten der Besten in großem Format entsprechend in Szene gesetzt. Dazu kommen typo- und kalligrafische Umsetzungen einzelner Schlagzeilen, sowohl direkt auf Wände aufgetragen als auch im A1-Posterformat. Zeichnung, Illustration und Fotografie als Mittel zur Visualisierung der Headlines werden ebenfalls in verschiedenen Umsetzungen und Formaten präsentiert.

Im Erdgeschoss befindet sich eine urbane Leseinsel mit einem Zeitungskiosk, einer Haltestellensitzbank und Parkbänken auf Kunstrasen. Hier können die Besucher in der Ausstellungszeitung blättern und Texte, Abbildungen und eine Aufforderung zur Interaktion studieren. Denn in der Galerie im Obergeschoss stehen alle Papierschnipsel im Fokus als Material einer Wohnzimmerinszenierung. Aus Schubladen diverser Kommoden können Besucher Schnipsel auswählen und an einer Litfaßsäule am Ausgang anbringen. Collagen und Motive sind als Poster erhältlich.

Im Wort der Bild

Wann?
22. Oktober bis 19. November 2017

Wo?
Mannheimer Kunstverein e.V.
Augustaanlage 
68165 Mannheim

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.