collection_overview_1.jpg

Cutting Edges

Autor:

Arctic Paper präsentiert neue Musterbücher für seine Marken Arctic, Amber und G-Print sowie für Munken Print und Munken Premium.

Die Musterbücher für die Papiere der Munken Design Range und der Arctic Volume Range, die Papierhersteller Arctic Paper im Frühjahr vorgestellt hatte, wurden vor Kurzem im Rahmen der Verleihung des schwedischen Designpreises mit der Silbermedaille für herausragende Gestaltung und hohe Funktionalität ausgezeichnet. Die Prämierung fand im Oktober 2017 in Göteborg statt.

Nun präsentiert der schwedische Papierhersteller eine neue Kollektion von Musterbüchern für seine weiteren Papiermarken: Arctic, Amber und G-Print sowie Munken Print und Munken Premium. Gestaltet wurden die neuen Musterbücher in spielerischer Zusammenarbeit zwischen Papierhersteller Arctic Paper, der Designagentur JUNO und der schwedischen Druckerei Göteborgstryckeriet, die eigens für dieses Projekt kooperierten. Aus diesem Miteinander entstand zuerst eine Serie handgemachter Papierobjekte, die dann später als Key Visuals zu Titelbildern der neuen Musterbücher für die Papiere wurden.

Die neue Musterbuch-Kollektion von Arctic Papier ist genau wie ihre ausgezeichnete Vorgängerin ein Bündel voller Informationen, kombiniert mit formaler Schönheit, gemacht für anspruchsvolle Kreative. Ausgestattet mit diesen beiden Kollektionen als vollständige Familie neuer Musterbücher finden Gestalter, Verleger und Druckereien nun noch schneller und exakter das richtige Papier für ihre Projekte.

»In Zeiten von Instagram und Baukastengestaltung erkennen mehr und mehr Designer wieder den Wert von Papier als Material, das sie mit den Händen formen, berühren und fühlen können. Sie verstehen, dass Papier etwas Echtes, Dauerhaftes ist und grafische Papiere wichtige Konstanten in der Gestaltung nachhaltiger Kommunikation bleiben werden«, sagt Martina Rosendahl, Leiterin der Marketing-Kommunikation bei Arctic Paper, über das Konzept für die neuen Musterbücher.

Möglich wurde das kreative Ergebnis, weil alle Beteiligten im Prozess – Papierhersteller, Designagentur und Druckerei – ergebnisoffen und kooperativ zusammenarbeiteten. Experimentieren, Austausch und viel Handarbeit waren in diesem Zusammenspiel entscheidend. Dabei wurden unterschiedliche Papiere geschichtet, gefaltet, farblich gemischt, gestapelt und durch kreativen Gebrauch der Schneidemaschine immer weiter umgeformt. Lohn für die Reise in das gestalterische Neuland: eine ungewöhnliche Serie von Papierobjekten und Key Visuals, die uns die pure Schönheit von Papier neu vor Augen führen.

Bestellt werden können die neuen Musterbücher direkt auf www.arcticpaper.com.