01.jpg

Diplomarbeit »BIZARR – Das Kompendium«

Author:

Fest steht: Fetischismus und Sadomasochismus sind so alt wie die Menschheit.

Obwohl fest in unserer Gesellschaft verankert, sind sie dennoch bis heute tabuisierte und stark vorurteilsbehaftete Bereiche der Sexualität. Auf Außenstehende wirken sie bestenfalls befremdlich, wenn sie nicht sogar Angst einflößen oder völlig auf Ablehnung stoßen. Die mediale Präsenz zeugt jedoch davon, dass das Thema bei vielen eine Neugier weckt, die sich bis zum voyeuristischen Blick entfaltet.

»BIZARR – Das Kompendium« ist ein umfangreiches Nachschlagewerk mit hohem ästhetischen Anspruch, das wertfrei und sachlich die vielen Facetten des Fetischismus und Sadomasochismus beleuchtet.

Mit Schlagworten von A wie abartig bis Z wie Zwangsjacke bildet ein »Lexikon« den Hauptteil des Buches. Die zahlreichen Illustrationen verweigern sich dem Abseitigen und zeigen die Requisiten wie in einem wissenschaftlichen Lehrbuch.

Ein dreiteiliger Anhang liefert in einem »Rückblick« Informationen zur Geschichte, medialen Präsenz und verschiedene Statistiken. Zudem gibt es einen »Überblick« zur Rechtslage sowie zu psychologischen und wissenschaftlichen Aspekten. Den Abschluss bildet ein subjektiver »Einblick«, in dem sich persönliche Kommentare, Kontaktanzeigen und Fotografien finden sowie von Erfahrungen erzählt wird.

______________________

Hardcover / Fadenheftung / Latexeinband / 17,5 cm x 23,5 cm

Konzept + Gestaltung
Johanna Göck & Isabelle Löhr

Illustrationen + Portraits
Isabelle Löhr

Statistiken + Textrecherche
Johanna Göck

Webdesign & Realisierung
Isabelle Löhr

Diese Diplomarbeit ist an der FH Mainz enstanden und wurde von Prof. Charlotte Schröner betreut.