LOST – ISSUE FIVE

Umfang: 268 Seiten
Format: 17,5 × 24 cm
Preis: 25,00 

LOST ist ein Magazin über Selbstfindung durch Reisen. Es ist ein Magazin, das echte Geschichten, persönliche Reflexionen und Epiphanien von Menschen aus aller Welt enthält. Es glaubt, dass es beim Reisen nicht um ausgefallene Hotels oder Reiseziele geht, sondern darum, sich in einen völlig fremden Ort einzutauchen, um sich extrem unwohl zu fühlen, so dass man daraus lernen kann. Sie glaubt, dass Reisen ein Geisteszustand ist.
Ausgabe Fünf enthält 10 persönliche Reiseberichte.

Ausgewählte Geschichten:

In »Half A Year« stellt Beata Wasilewska ihr Leben in Peking den Erinnerungen an ihre Kindheit und ihr Zuhause in Suwalszczyzna, Polen, gegenüber, wo der Winter ein halbes Jahr dauert.

Ben Crisp findet eine erfrischende Alternative, um ein zufriedenes Leben zu führen, während er im Dorf El Paredón in »Down The Dust Track« freiwillig arbeitet.

Mikolai Napieralski erzählt, wie es ist, zu campen und sich so nah wie möglich an der saudischen Grenze zu vergeuden, ohne im »Camping im Königreich Saudi« ins Gefängnis zu gehen.

Ester Keate entdeckt die Bedeutung und Liebe des Motorrads für das burmesische Volk auf Reisen im Land Burma. Das dokumentiert sie durch ihre Linse in »Boys, Bikes, Burma». Simone Spilka lernt, die Spannungen aus dem Stadtleben loszulassen und sich bei einem Yoga-Retreat in Guatemala in »The Art of Being« wieder mit der Natur zu verbinden.

In »The Warmth of Winter« reist Erin Stewart nach Tromsø, um herauszufinden, wie die Menschen dort mit Winterdepressionen umgehen, nur um eine neue Perspektive auf Dunkelheit und Kälte zu entdecken.

Geben Sie fünf Mitwirkende heraus:
Beata Wasilewska
Jessica Xie
Ben Crisp
Mikolai Napieralski
Xiali Shi
Ester Keate
teikoukoukei
Simone Spilka
Nate Clark
Erin Stewart

 

Art-Direktion

Nelson Ng

Format in cm (b × h × t)

17,5 × 24 cm

Verleger

volume press

Umfang

268 Seiten

Sprache

Englisch und chinesisch