Othmar Motter – Meister der Extrabold

Umfang: 352 Seiten
Format: 18,4 × 27,5 cm
Preis: 47,40 

»Ich halte das Erscheinen des Buches Othmar Motter – Meister der Extrabold für unersetzlich.«
(Stefan Sagmeister)

→ Die erste umfassende Biographie über Leben und Werk des großen österreichischen Pioniers des Grafikdesigns.

→ Inklusive 5 digitalen Motter-Schriften

Tektura, Ombra, Corpus und Femina: Diese Schriften sind weltweit bekannt, doch ihr Gestalter, der Vorarlberger Grafikdesigner Othmar Motter, ist nur wenigen ein Begriff. Die umfangreiche Monografie bringt Licht in Leben und Werk des bekannten Unbekannten.

Die Publikation mit über 400 Logos und Plakatentwürfen von Othmar Motter sowie Text und Fotografien des Grafikers Elias Riedmann widmet sich mit hoher Sensibilität dem Leben und Werk des grossen Vorarlberger Grafikdesigners, der am 3. November 1927 in Hard am Bodensee geboren wurde. Nach einer unbeschwerten Kindheit in der Zwischenkriegszeit nahm er 1943/44 an der »Graphischen« in Wien sein Studium auf, um den in Vorarlberg noch weitestgehend unbekannten Beruf des Grafikers zu erlernen und schloss 1949 mit Auszeichnung ab.

Aus persönlichen Motiven entschloss er sich dazu, in seine Heimat zurückzukehren, um mit seinem Wiener Studienkollegen Sylvester Lička ein eigenes Atelier, die »Vorarlberger Graphik« (kurz VG), zu gründen. Frühe Wettbewerbserfolge, beispielsweise für die Dornbirner Messe, sicherten ihnen die Aufmerksamkeit und Aufträge der Vorarlberger Industriellen. Personeller »Nachschub« von der Graphischen, namentlich Hans Kaiser, wurde zur VG geholt. Weitere sollten später folgen, denn für junge Grafiker war das Kollektiv im Westen ein vielversprechendes Sprungbrett in eine erfolgreiche Karriere. So kam es auch vor, dass der VG Personal abgeworben wurde, da viele Textilfirmen während der 1950er-Jahre Grafiker für ihre Werbeabteilungen suchten. Als Lička 1956 bei der Textilfirma F. M. Hämmerle eine solche Stelle antrat, sprang Kaiser in die Bresche und avancierte zu Motters Atelierpartner.

Neben hochwertigen Plakatentwürfen sowie Werbemitteln, die regelmäßig prämiert wurden, entwarf Motter mehr als 700 Logos und Signets für Firmen, Vereine und Verbände österreichweit, die das Straßenbild zum Teil bis heute prägen: Pfanner Fruchtsäfte, Lotto/Toto, Vorarlberger Kraftwerke und viele mehr.

Verlag

Triest Verlag

Autor

Elias Riedmann

Format in cm (b × h × t)

18,4 × 27,5 cm

Umfang

352 Seiten

Sprache

Deutsch

Schriften

Mit Downloadcode für 5 Motterfonts

ISBN

978-3-03863-033-3