WASD #10 – Bookazine für Gameskultur

Veröffentlichung: Winter 2016
Umfang: 208 Seiten
Format: 14,8 × 21 cm 

Preis: 15,90 

Die WASD ist das Magazin für Gameskultur. Die besten Autoren der Szene schreiben hier aus verschiedenen Blickwinkeln über alles, was Gamer von heute bewegt: Indiegames und Mainstreamspiele, Debatten und Kontroversen, Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart des aufregendsten Mediums unserer Zeit. Computerspiele sind in der WASD mehr als nur Produkte: Sie sind sowohl Kunst als auch Kult.

Die Jubiläumsausgabe widmet sich einem ganz besonderen Thema, einem Thema, das uns in Computerspielen andauernd begegnet und uns alle auch im echten Leben betrifft. Das schwarze Cover verrät es schon: »Game Over – Videospiele und der Tod«. Wir versuchen herauszufinden, welche Funktion Sterben im Computerspiel hat, erzählen die Kulturgeschichte des Todesscreens und spielen die Spiele verstorbener Freunde nach. Die zehnte WASD ist traurig, berührend, aber auch optimistisch und – wie immer – wunderschön.

Die WASD ist mit etwa 200 Seiten so dick wie ein Buch und sieht innen dank des ausgefallenen Designs, der typographischen Qualität und hochwertiger Illustrationen dennoch aus wie ein buntes Magazin. Wir nennen es daher Bookazine. So viel Extravaganz wird belohnt: Die WASD wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter iF Design Award, Red Dot Design Award, Lead Award, Art Director’s Club, European Design Award, German Design Award und zuletzt mit einer Nominierung für den Bayerischen Printmedienpreis in der Kategorie Innovation.

Verlag

Sea of Sundries

Veröffentlichung

Winter 2016

Art-Direktion

Markus Weißenhorn

Chefredaktion

Christian Schiffer

Umfang

208 Seiten

Format in cm (b × h × t)

14,8 × 21 cm 


Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9815213-1-3