Typography

Typodarium 2019 / PREORDER

Typedesign verleiht dem Text – vom Leser beinahe unbemerkt – ein Timbre; und weil diese Grundstimmung je nach Text, Anlass und Event variiert, kann es gar nicht genug Schriften geben. Von Monospace bis Blackletter, von Brotschrift bis zur Grenze der Lesbarkeit – Gestalter*innen sind offen für Neues und Schriftentwerfen wird zum gestalterischen »Volkssport«.
Da kommt man kaum noch mit – es sei denn, man sichert sich Jahr um Jahr das Typodarium. Das who is who des Typedesign, das Typo-Trendbook mit Kalenderfunktion, die Sammelbox für Typo-Inspiration. Im Typodarium 2019 präsentieren Raban Ruddigkeit und Lars Harmsen 366 frische Fonts von 148 verschiedenen Type-Designern aus über 30 Ländern.
Der Kalender erscheint im September. Doch ihr könnt euch euer persönliches Exemplar schon mal vorbestellen!
Typodarium 2019The Power of Type
Autoren: Lars Harmsen, Raban RuddigkeitVerlag: Verlag Hermann Schmidt Gestaltung: Florian HauerUmfang: 384 Tagesblätter in 12 unterschiedlichen Farben, beidseitig bedrucktFormat: 8,5 x 12 cmSpecials: Verpackt in einer soliden Schriftmuster-Sammelbox EAN: 42 6017281 071 5Preis: 19,80 €

in ,

Yearbook-Bundle / Yearbook of Type II & III

The Yearbook of Type presents an independent selection of new digital typefaces created all over the world—from larger publishers to smaller, independent typographers and foundries. By now three compendia have been published—take the chance to purchase edition II & III as a bundle at a reduced rate of only 55,– Euro.
Detailed information about Yearbook of Type IIDetailed information about Yearbook of Type III
The comprehensive compendia present a well curated overview that gives an impression of the typeface and its appearance on paper. The emotional and well constructed informative presentation of the typefaces serve designers and agencies as a source of inspiration and help select the right typeface. As a catalog and reference work the books are also of interest to all those who are interested in the contemporary world of typesetting and the latest in typeface design.
With the release of Yearbook of Type III, a small online microsite has been published that leads to the type’s or foundry’s website, to simplify the connection between print and web and to help the user to select, try, or buy a typeface. 
Content of the books:– Deatiled presentation of recent typefaces from all over the world– Ample background information– Index with classification– Index of all designers and type foundries– Explanation of all OpenType features– Essays and articles by renowned experts from the type design field
Yearbook of Type II & III
Publisher: Slanted PublishersVolume: 416 + 440 pagesFormat: 16,8 x 24 cmRelease: 2015, 2018Language: EnglishBundle-Price: 55,– Euro

in , ,

Artistype

Schrift ist individuell – dies gilt ebenso für die Typografie – also den Umgang mit Schrift. Die Verwendung von Schrift in der Kunst macht da keine Ausnahme – oder vielleicht doch? Ist sie hier Informationsträger, visuelles Ausdrucksmittel oder nur dekoratives Element? Wie auch immer sie eingesetzt wird, für einige Künstler ist sie elementares Werkzeug, und es entsteht – gewollt, ungewollt, unterdrückt oder bewusst kreiert – eine individuelle »Handschrift«. In »Artistype« äußern sich international bedeutende Künstler in Interviews und Statements zum Umgang mit Schrift in ihrer Arbeit.
Mit Beiträgen von Fiona Banner, Robert Barry, Martin Boyce, Alejandro Cesarco, Shannon Ebner, Liam Gillick, Bethan Huws, Tsang Kin-wah, Tania Mouraud, Marcus Neufanger, Rose nolan, Ed Ruscha, Mitchell Syrop und Lawrence Weiner.
Artistype
Herausgeber: Tino GraßVerlag: Grass PublishersVeröffentlichung: 2017Umfang: 256 SeitenFormat: 12 × 16 cmSprache: Englisch/DeutschAusführung: fadengeheftete KlappenbroschurISBN: 978-3-946848-00-4Preis: 29,80 Euro
 

in , ,

Slanted #31 – Tokyo

A year ago, the Slanted team dove into Tokyo—with their friends Renna Okubo and Ian Lynam preventing them from drowning—to take an intense look at the contrasting design scene. The Japanese capital is a unique place. With its clean streets, punctual transportation and polite service at every turn, Tokyo is more than just a well-run city. It unites cultural extremes: it is a city where the futuristic meets the traditional and tranquility meets speed. 
With the valuable help of Renna and Ian Slanted met some of the most amazing creatives such as &Form, Shin Akiyama, Tatsuya Ariyama, Dainippon Type Organization, Terada Hideji, Hitomi Sago Design Office, Ian Lynam Design, IDEA, KIGI, MATZDA OFFICE / USIWAKAMARU, Nakagaki Design Office, OMOMMA, PULP, Yoshihisa Shirai, TSDO, Yosuke Yamaguchi and woolen.
Illustrations, interviews, and essays complement the issue thematically. Slanted #31 comes with contributions by AQ, Bunny Bissoux, DAIKANYAMA TSUTAYA BOOKS, Digiki, direction Q, Jesse Freeman, Sara Gally, heiQuiti Harata, Adrian Hogan, Yuki Kameguchi, Kamimura & Co., Toshiaki Koga, Dermot Mac Cormack, Akinobu Maeda, Gui Martinez, Luis Mendo, MISAKO & ROSEN, Eiko Nagase, Nakano Design Office, Naoko Nakui, Nanook, Taro Nettleton, Toshi Omagari, Louise Rouse, Michael Scaringe, Yoshihisa Shirai, Shotype Design, snöw, so+ba, Kohei Sugiura, Sumner Stone, Fumio Tachibana, Tetsunori Tawaraya, Patrick Tsai, Typecache, Dan Vaughan, Village, Makoto Yamaki, YamanoteYamanote, Ueda Yo, and Jody Zhou.
The booklet “Contemporary Typefaces” is a regular feature of Slanted Magazine presenting an editorial selection of recently published international high-quality typefaces, including FF Attribute (Viktor Nübel / FontFont by Monotype), Berlingske Serif Display (Jonas Hecksher / Playtype), BC Brief (Matyáš Machat / Briefcase Type Foundry), Bruta (Natanael Gama / NDISCOVER), Estampa Script (Sofia Mohr / Latinotype), Fenomen Slab (Rostislav Vaněk, Tomáš Nedoma/ Signature Type Foundry), Haggard Nova (Ramiz Guseynov / TipografiaRamis), LFT Iro Sans (Leftloft / TypeTogether), Minérale (Thomas Huot-Marchand / 205TF), Pressio (Max Phillips / Signal Type Foundry), Saol Display (Florian Schick, Lauri Toikka / Schick Toikka), Scrittore (Pedro Leal, Dino dos Santos/ DSType), Solide Mirage (Jérémy Landes, Walid Bouchouchi / Velvetyne Type Foundry), Vesterbro (Jérémie Hornus, Ilya Naumoff, Alisa Nowak / Black[Foundry]). In an additional section the booklet features Japanese typefaces, including A1 Gothic (Morisawa Inc.), Mighty Slab (Ryoichi Tsunekawa / Dharma Type), Minna no Moji Mincho (Naoyuki Takeshita / Iwata), TP Sky (Isao Suzuki / Type Project), Tazugane Gothic (Akira Kobayashi,Kazuhiro Yamada, Ryota Doi/ Monotype), Ten Mincho (Ryoko Nishizuka / Adobe Originals) and Tsukushi Q Mincho (Shigenobu Fujita / Fontworks Inc.).
In addition to this exciting publication, a limited special edition is available consisting of an illustrated booklet that has been printed on a risograph as well as a photo book showcasing different facets of life in Tokyo by seven renowned photographers. 
Slanted #31—Tokyo
Publisher/Design: Slanted PublishersRelease: May 2018Volume: 256 pages + 48-pages bookletFormat: 16 × 24 cmLanguage: EnglishPrinting: StoberPrice: € 18,-

in , , , , , ,

niße

116 Jahre lang führte das kleine Eszett von anderen Ländern beneidet oder belächelt ein Leben als einzige lateinische Glyphe ohne großen Bruder. U+1E9E im Unicode-Zeichensatz war lange leer, bis am 29. Juni 2017 der deutsche Rechtschreibrat das Versal-Eszett ins amtliche Regelwerk aufnahm.
Da wird es Zeit für eine Bestandsaufnahme: Hannah Häußer und Maximilian Borchert sichten die Google-Schriftbibliotheken auf der Suche nach Eszett-Schnitten. Sortieren nach Sans, Serif, Slab und Mono. Erlauben den 30 schönsten Display-Eszetts, mitzuspielen in der analogen Liebeserklärung an die Glyphe, die wir Deutschen mit munterer Beharrlichkeit gegen die Globalisierung der Rechtschreibung verteidigen. Staunen, wie viele asiatische Typedesigner sich selbstverständlich des Eszetts annehmen. Und freuen sich, über jeden Schriftgestalter, der zur Emanzipation des Versal-Eszetts beiträgt und ihm hilft, den Spitznamen »German-B« endgültig abzulegen.
Eine Bestandsaufnahme aus dem August 2017 festgehalten in einem analogen Buch, das einem Buchstaben die Ehre erweist, der es sich nie leicht gemacht hat.
Ein Buchstabe und seine GeschichteSein Ursprung ist umstritten, sein Nutzen vielfach diskutiert. Im 17. und 18. Jahrhundert nimmt das Eszett in Italien, Frankreich und England Fahrt auf, in Deutschland weniger. Im späten 19. Jahrhundert kommt es im Antiquasatz auf und wird auf der Zweiten Orthografischen Konferenz von 1901 zur amtlichen Norm erhoben. Schriftgießereien werden verpflichtet, bei künftigen Antiquaschriften ein ß mitzuliefern und für Bestandsschriften eines nachzureichen.
Rechtschreibregeln ändern sich. Die Schweiz verabschiedet sich von 1938 an systematisch vom Eszett, zuletzt mit der Reform von 2006, die es für den amtlichen Schriftverkehr abschafft. Schweizer Verlage halten mit Blick auf den deutschen Markt daran fest.Im April 2008 wird der Weg fürs Versal-Eszett geebnet. Auf Drängen des Deutschen Institutes für Normung bekommt das Versal-Eszett einen Platz im Unicode-Zeichensatz zugeteilt. Der aber bleibt erstmal weitgehend leer.
Am 29. Juni 2017 fällt der Startschuss für eine neue Ära. Der Rechtschreibrat nimmt das Versal-Eszett ins amtliche Regelwerk der Rechtschreibung auf. Alle Claßens, Häußers, Roßas und Meißners machen Freudensprünge. Die Zeiten von Doppel-S-Auflösungen, Verwirrung bei Passkontrollen mit Flugticketvergleich scheinen ein Ende zu nehmen.
Gestalter diskutieren kontroversWie immer, wenn sich etwas ändert, wird kontrovers diskutiert. Die Einen finden, das kleine Eszett habe sich in den 116 Jahren allein doch ganz tapfer geschlagen. Die anderen nehmen die Herausforderung der Formfindung zwischen kleinem ß und großem B munter an. Wir beobachten und begutachten. Die gestalterische Herausforderung reizt. Eine Liebeserklärung an den tapferen Buchstaben in 400 Eszett-Schnitten ist das Ganze in jedem Fall wert …
Ausgezeichnet mit dem Certificate of Typographic Excellence vom Type Directors Club of NY.
niße – 400 Eszett-Schnitte
Herausgeber: Maximilian Borchert, Hannah HäußerVerlag: Verlag Hermann Schmidt Veröffentlichung: 2017Umfang: 832 SeitenFormat: 12 x 16 cmSprache: EnglischAusführung: Klebegebundene Broschur mit freiem Rücken gebunden in tiefschwarzes Schabert-Magic-Glitzerleinen mit silberner PrägungISBN: 978-3-87439-904-3Preis: 25,– Euro

in ,

Typography 38 – The World’s Best Type and Typography

Unter Grafikdesignern, Buchgestaltern, Packagingexperten und Typedesignern gilt im beinahe undurchdringbaren Dschungel der Designwettbewerbe einer als der Polarstern der Typografie. Weil er sich konsequent auf Type & Typo konzentriert. Weil er mit niedrigen Einsendegebühren und null Veröffentlichungskosten nicht wie andere aufs finanzielle Vermögen der Einsender schaut, sondern rein auf typografisches Talent. Weil die elf Juroren nicht der Rhetorik des Lautesten folgen, sondern ihrem geschulten gestalterischen Gewissen. Und ihrem strengen Blick. Handwerkliches Können wird gewürdigt und innovative Ideen.
Ein Award for Typographic Excellence des TDC of NY ist deshalb Turbo-Beschleuniger von Kreativ-Karrieren und die harte Währung in der Gestaltungs-Szene. Umso inspirierender ist die Auseinandersetzung mit den Ausgezeichneten. Dafür sollte man sich Zeit nehmen. Bewusst schauen. Analysieren. Nachdenken, nicht nachmachen. Das geht in Zeiten der Bilderflut von Instagram und Co am besten mit einem schönen Buch – zumal die Siegerarbeiten nicht im Netz zu finden sind.
In diesem Jahr spielen etliche der ausgezeichneten Arbeiten gekonnt mit Retrotrends. Sie zitieren andere Zeiten ohne alt auszusehen. Sie geben Startups durch Grafikdesign Geschichte. Visuelles Storytelling, das gut gemacht immer überzeugt. Auch Handlettering ist wieder dabei, bis hin zum Typedesign. In einer immer glatter werdenden Welt sind die kleinen Macken des Handgemachten willkommene visuelle Haken für die Aufmerksamkeit. Viel Freude beim Beobachten der Type-Trends of the year im aktuellen Jahrbuch des renommierten Type Directors Club of New York!
Zu Gestaltung und AusstattungDie Gestaltung des Buches lag in diesem Jahr in den Händen von LeftLoft, einer Independent-Agentur mit Studios in Milano und New York.
Typography 38The World’s Best Type and TypographyThe Annual of the Type Directors Club 2017
Autor: Type Directors Club of New YorkVerlag: Verlag Hermann SchmidtGestaltung: LeftloftUmfang: 336 Seiten mit über 500 Abbildungen sowie15 neuen Schriften und einem 40-seitigen Reprint der Dokumentation der 12. TDC-Show aus dem Jahr 1966Sprache: EnglischFormat: 21 × 28 cmAusführung: Fadengehefteter Festeinband mit 4-phasigem Wackelbild als Wechselcover – auch auf dem BuchrückenISBN: 978-3-87439-898-5Preis: 69,– Euro 

in ,

fount magazine – #2 connect

Unter dem Titel connect ist die zweite Ausgabe des fount magazine erschienen. Während der Arbeit an ihrer ersten Ausgabe knüpften die Gestalter viele Kontakte. Sie fragten kreative Köpfe, ob sie Lust hätten, Zeit und Energie für ein für sie unbekanntes Projekt zu opfern. Die Bereitschaft, Verbindungen auf kreativer Ebene einzugehen war sehr groß und so kamen Fotografen, Grafikdesigner, Architekten und Schreiber aus der ganzen Welt zusammen, um gemeinsam an ihrem mash-up mitzuwirken.
Auch in dieser Ausgabe präsentieren sie wieder großes kreatives Potential mit 60 Artworks von Künstlern aus 19 Ländern. Diese Verbindungen sind die Grundlage, auf der sie aufbauen. Trotzdem widmen sie sich auch der Ambivalenz einer globalisierten, hyperconnecteten Welt: In Artikeln beleuchten sie unter anderem die Geschichte der Migration, tauchen ein in Berlins Think-Tanks und besprechen die moralischen Obligationen einer immer klügeren, künstlichen Intelligenz.
Interviews mit führenden kreativen Köpfen wie Mirko Borsche, Edwin van Gelder (Mainstudio) und Frederik Öst von Snask geben Einblick in ihre Denk und Sichtweisen. 
fount magazine – #2 connectmash up culture
Gestaltung: Ina Bunge, Daniel Ludwig, Carsten Nierobisch und Daniel RuppVeröffentlichung: November 2017Umfang: 178 SeitenFormat: 16,5 × 24,0 cmSprache: EnglischAusführung: vier verschiedene CoverPapier: SALZER DESIGN 1.5 natural 120g / 1.5 white 100g / 1.5 natural white 90g, IGEPA California 230gPreis: 14,– Euro

in , , , ,

Yearbook of Type III

The Yearbook of Type presents an independent selection of new digital typefaces created all over the world—from larger publishers to smaller, independent typographers and foundries.
The comprehensive compendium presents a well curated overview that gives an impression of the typeface and its appearance on paper. The emotional and well constructed informative presentation of the typefaces serves designers and agencies as a source of inspiration and help select the right typeface. As a catalog and reference work it is also of interest to all those who are interested in the contemporary world of typesetting and the latest in typeface design.
A small online microsite leads to the type’s or foundry’s website, to simplify the connection between print and web and to help the user to select, try, or buy a typeface.
– New edition with all recent typefaces– Detailed presentation of all selected fonts– Ample background information– Index with classification– Index of all designers and type foundries– Explanation of all OpenType features– Essays and articles by Boris Kochan, Ferdinand P. Ulrich, Viktor Nübel, Laurence Penney, David Jonathan Ross, Rainer Erich Scheichelbauer, Stefan Hattenbach
Presented type foundries: 205TF, 29Letters, Antipixel, AinsiFont, Atypical Type Foundry, Autograph, bBox Type, René Bieder, Binnenland, BlackFoundry, BLKBK Inc., Bold Monday, Briefcase Type Foundry, Brownfox, Canada Type, Cape Arcona Type Foundry, Connary Fagen Type Design, Darden Studio, Dharma Type, DizajnDesign, DJR, Emtype Foundry, Parachute, Fatype, Fontador, Fontef Type Fondry, Jan Fromm, FSdesign, Hoftype, Hungarumlaut, HVD Fonts, JAM Type, Kimmy Design, Kontour Type, Latinotype, Lazydogs, Letterwerk, LiebeFonts, LucasFonts, Lux Typographic + Design, Marin Šantić Typographic Consultancy, Mark Simonson Studio, Microsoft Corporation, Moretype, Mostardesign Type Foundry, NDISCOVER, NEW LETTERS, Nootype, NM type, Indian Type Foundry, P22 Type Foundry, Parachute, phospho, Plau, Playtype, Process Type Foundry, Ana Prodanović, R9 Type+Design, Revolver Type Foundry, Sakkal Design, Sandoll Communications, Schick Toikka, Schriftlabor, Sharp Type, Signal Type Foundry, Signature Type Foundry, Stawix Foundry, Suomi Type Foundry, Swiss Typefaces, Tetradtype, The Designers Foundry, The Northern Block, The Typecraft Initiative, Tour de Force Font Foundry, Dominik Thieme, TIGHTYPE, TipografiaRamis, type matters, typecuts, TypeMates, TypeTogether, Typerepublic, Typesenses, Typocalypse, Typofonderie, Die Typonauten, Typotheque, URW++ Design & Development, VolcanoType, Wiescher Design, Zetafonts
Yearbook of Type III
Publisher: Slanted PublishersCreative Direction: Lars HarmsenArt Direction: Julia KahlGraphic Design and Managing Editor: Clara WeinreichGraphic Design Assistant: Nicole LichtnerProofreading and Translation: Isabella Krüger, Lies WolfVolume: 440 pagesFormat: 16,8 x 24 cmLanguage: EnglishISBN: 978-3-9818296-2-4Release: May 2018Specials: Hardcover, Half linen bound, hot foil stamping, spot colorsPrinting: Stober GmbHBook Binding: Josef Spinner GroßbuchbindereiCover Linen: Assuan 5008 rosa, BechemCover Cardboard: Bowston Black laminate, 4mm, James CropperPaper Inside: FLY weiß 05, 115 gsm, Papier UnionEndpaper: Primatcolor creme, 120 gsm, Papier UnionPrice: 39,90 Euro
 

 

in , ,

Limited Athens Special Edition / Bag + Photo Essay + Risograph Booklet

On occasion of the release of Slanted Magazine #30—Athens, a limited special edition has been released which is exclusively available in the Slanted Shop. The edition contains a screen printed tote bag, designed by Blaqk, a photo essay by photographer Daniel Rupp and a risograph booklet, designed by Xenia Fastnacht, produced at the University of Arts and Design Karlsruhe.
Publisher: Slanted PublishersRelease: November 2017Edition of 200Price: 19,- Euro
Tote Bag
The tote bag has been designed by Blaqk. Their works are a combination of graphic elements—calligraphic forms, letters, lines, geometric shapes, patterns, negative space, textures. They create impressive backdrops/murals with their artworks on a lot of surfaces like big walls in Athens and other cities. For Slanted’s special edition they produced an unique piece of art silkscreened on a tote bag.
Lettering: Blaqk (Chris Tzaferos, Greg Papagrigoriou)Size: 38 × 42 cmMaterial: CottonVersion: long handles (70 cm)Print: SilkscreenPhoto Essay – Athens
Athens—a city with a historical importance battered by the financial crises. Listening to residents one can hear a wide range of voices from very optimistic up to dystopian. Catching this contrarian mood was the idea of photographer Daniel Rupp for this photo essay. It gives a glimpse into the daily life of a city that has had a fundamental role for Europe.
Photography: Daniel RuppDesign: Daniel LudwigVolume: 32 pagesSize: 16 × 24 cmLanguage: EnglishVersion: Loose print sheets with elastic bandPaper: heaven 42 by ScheufelenPrint: StoberRiso Booklet – Greetings from Greece
Since a few years, a new design trend seems to appear in Greece. The ancient aesthetics, history and traditions of the country serve as a source of inspiration, but are to be reinterpreted. More and more creatives are striving to show a modern Greek style and produce regional as much as possible.
This riso booklet is an excerpt from the diploma thesis “Greetings from Greece” by Xenia Fastnacht from the University of Arts and Design Karlsruhe, in which she deals with the contrast between country-specific stereotypes and new creative approaches in Greece.
Design: Xenia Fastnacht Volume: 36 pagesSize: 14,5 × 21 cmLanguage: German/GreekVersion: Loose print sheets with elastic bandPaper: Holmen TRNDPrint: University of Arts and Design KarlsruhePrinting Colors: Riso Medium Blue, Black

Anlässlich der Veröffentlichung des Slanted Magazins #30 – Athen, erscheint eine limitierte Special Edition, die exklusiv im Slanted Shop erhältlich ist. Die Edition beinhaltet eine gesiebdruckte Stofftasche, ein fotografisches Essay vom Fotografen Daniel Rupp und ein Riso-Booklet, welches von Xenia Fastnacht gestaltet und in der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe gedruckt wurde.
Herausgeber und Design: Slanted PublishersVeröffentlichung: November 2017Edition: 200 StückPreis: 19,- Euro
Stofftasche
Die Stofftasche wurde von Blaqk anlässlich der neuen Ausgabe gestaltet und mit Siebdruck gedruckt. Ihre Arbeiten bestehen aus einer Kombination aus Grafik Elementen – Kalligrafischen Formen, Buchstaben, Linien, geometrische Formen, Muster, Negativ-Raum und Texturen. Sie kreieren eindrucksvolle Wandmalereien an vielen Oberflächen/Wänden Athens und anderer Städte. 
Schriftzug: Blaqk (Chris Tzaferos, Greg Papagrigoriou)Größe: 38 × 42 cmMaterial: BaumwolleAusführung: Lange Henkel (70 cm)Druck: Siebdruck
Photo Essay – Athen
Athen – eine Stadt gezeichnet durch die Finanzkrise. Spricht man mit den Einwohnern, bekommt man eine große Bandbreite von optimistischen bis hin zu dystopischen Stimmen zu hören. Diese konträre Situation einzufangen, war die Idee des Fotografen Daniel Rupp für dieses Booklet. Man erhält einen kleinen Einblick in das alltägliche Leben einer Stadt, die eine fundamentale Rolle für Europa spielte.
Fotografie: Daniel RuppDesign: Daniel LudwigUmfang: 32 SeitenGröße: 16 × 24 cmSprache: EnglischAusführung: Lose bedruckte Bogen mit GummibandPapier: heaven 42 von ScheufelenDruck: Stober
Riso Booklet – Greetings from Greece
Seit einigen Jahren scheint sich in Griechenland ein neuer gestalterischer Trend zu entwickeln. Dabei dienen die antike Ästhetik, Geschichte und Tradition des Landes als Inspirationsquelle, sollen aber neu interpretiert werden. Immer mehr Kreativschaffende bemühen sich darum, einen modernen griechischen Stil zu zeigen und möglichst regional zu produzieren. 
Dieses Riso-Booklet ist ein Auszug aus der Diplomarbeit »Greetings from Greece« von Xenia Fastnacht von der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, in der sie sich mit dem Kontrast von landestypischen Klischeebildern und neuen gestalterischen Ansätzen in Griechenland auseinandersetzte. 
Design: Xenia FastnachtUmfang: 36 SeitenGröße: 14,5 × 21 cmSprache: Deutsch/GriechischAusführung: Lose bedruckte Bogen mit GummibandPapier: Holmen TRNDDruck: Hochschule für Gestaltung KarlsruheDruckfarben: Riso Medium Blau, Schwarz

in , , , , ,

Typography – Exploring the Limits

Typographie ist die Kunst, Schriften zu entwerfen und zu setzen. Im Grafikdesign ist Typographie nicht nur ein Mittel, etwas Geschriebenes lesbar und attraktiv zu machen, sondern kann auch Teil der Grafik sein. Ob handgezeichnet oder vektorbasiert, ist Typographie ein wandelbares Werkzeug der meisten Designer, die kühne und expressive Grafiken schaffen, die sowohl den Impact einer Marke oder eines Events steigern, während sie auch Informationen verbreiten. »Typography – Exploring the Limits« vereint eine Auswahl der kreativesten Typographiedesign-Projekte aus der ganzen Welt, die vom Branding, Poster- über Verpackungsdesign bis hin zu Raumgestaltung gehen. Diese Arbeiten können auf jeden Fall ins Auge des Betrachters stechen, aufgrund ihrer coolen und inspirierenden Typographie. Das Buch ist für jeden, der das Typographie-Universum entdecken möchte, essenziell.
Typography – Exploring the Limits
Herausgeber: Shaoqiang WangVerlag: promopressVeröffentlichung: August 2016Umfang: ca. 240 SeitenSprache: EnglischFormat: 28 × 21 cmAusführung: HardcoverISBN: 978-84-16504-48-0Preis: 45,- €
 

in , ,

Slanted #30 – Athens

In the spring of 2017 the Slanted editors embarked on their trip to Athens to take a close-up look at the contemporary design scene there. At the same time, the Documenta took place for the first time at two sites with the same credentials as the core of Adam Szymczyk's concept. He wanted to show art against the background of other commercial urgencies. Athens, in parallel to Kassel, offered the perfect canvas: differences between rich and poor, between Germany and Greece, but also between different cultures in Europe, facing crisis, boundaries and displacement. All the designers Slanted met though talked very positively about the event, bringing back art and life to Athens, suffering from draconian cuts in culture budgets.The list of designers Slanted met with boasts everyone from legends such as Michalis Katzourakis to young, wild creatives who are creating exciting voices in their own right. Well known figures from Athen’s contemporary design scene such as Bend, The Birthdays Design, Blaqk, Bob Studio, Dylsectic, G Design Studio, Irini Gonou, Luminous Design Group, MAMA Silkscreen, MNP, Parachute, StudioJugi, Typical Organization, Urban Calligraphy and Ifigenia Vasiliou allowed a glimpse into their world. 

Illustrations, photography, interviews and essays complement the issue thematically. Slanted #30 comes with contributions by Backpacker, Beetroot Design Group, Constantinos Chaidalis, Meni Chatzipanagiotou, Corn Studio, Stavros Damos, Dolphins Com­mu­nication Design,, Demetrios Fakinos, Diana Farr Louis, Fotagogos Book­store, Greek Font Society, Vasilis Grivas, Mike Karolos, Kommigraphics Design Studio, Ian Lynam, Theodora Mantzaris, Klimis Mastoridis, Georgios Matthiopoulos, mousegraphics, Original Replica, Panos Papanagiotou, Dimitris Papazoglou, Natassa Pappa, Pi6, Polkadot Design, Semiotik, Niki Sioki, tind, Alexander Torell, Filimonas Triantafyllou, Chris Trivizas, Charis Tsevis, Nadia Valavani, Irene Vlachou and Markos Zouridakis.

The booklet “Contemporary Typefaces” is a regular feature of Slanted Magazine presenting an editorial selection of recently published international high-quality typefaces. In an additional section the booklet features Greek typefaces, including Ace Lift (Romain Oudin / Lift Type), Aidos (Alexander Rütten / Ligature Inc.), Baton Turbo (Anton Koovit, Yassin Baggar / Fatype), bb-book (Benoît Bodhuin / VolcanoType), CamingoSlab Pro (Jan Fromm / Jan Fromm), Chercán (Francisco Gálvez Pizarro / PampaType), Fit (David Jonathan Ross / DJR), Freya (Markus John, Armin Brenner / NEW LETTERS), Hobeaux Rococeaux (James Edmondson / OH no Type Co.), Lisbeth (Louisa Fröhlich / TypeTogether), Morion (David Einwaller / The Designers Foundry), 29LT Riwaya (Katharina Seidl / 29Letters), Sharp Grotesk (Lucas Sharp with Wei Huang, Greg Gazdowicz, Chantra Malee, Octavia Pardo / Sharp Type), Thesaurus (Fermín Guerrero/ Typotheque), CF Astir (Yannis Karlopoulos, Vassilis Georgiou, Panos Haratzpoulos / fonts.gr), Averta PE (Kostas Bartsokas / Kostas Bartsokas), Futuracha Pro (høly / høly), Juvenile (Anastasia Dimitriadi / Anastasia Dimitriadi), Scope One (Eleni Beveratou / Dalton Maag), PF Venue (Panos Vassiliou / Parachute) and Vs. (George Triantafyllakos / Atypical).

In addition to this exciting publication, a limited special edition is available consisting of tote bag designed by Blaqk, photo booklet by the photographer Daniel Rupp and a riso booklet designed by Xenia Fastnacht and printed at the University of Arts and Design Karlsruhe. 

Slanted #30—Athens
Publisher/Design: Slanted PublishersRelease: November 2017Volume: 256 pages + 48-pages bookletFormat: 16 × 24 cmLanguage: EnglishPrinting: StoberFinishing Cover: Roland Fahrner GmbHPaper: phoenixmotion Xenon & Xantur, heaven 42 by ScheufelenCover: graspapier by ScheufelenPrice: 18,- €

in , , , , , ,

Typodarium 2018

Das »Typodarium« begleitet euch mit 366 neuen Schriften durch das Jahr! Typedesign verleiht dem Text – vom Leser beinahe unbemerkt – ein Timbre, und weil diese Grundstimmung je nach Text, Anlass und Event variiert, kann es gar nicht genug Schriften geben. Von Monospace bis Blackletter, von der Brotschrift bis zur Grenze der Lesbarkeit – Gestalter*innen sind offen für Neues und Schriftentwerfen wird zum gestalterischen Volkssport. Da kommt man kaum noch mit, es sei denn, man sichert sich Jahr um Jahr – und jetzt zum zehnten Mal! – das Typodarium. Das Who is Who des Typedesign, das Typo-Trendbook mit Kalenderfunktion, die Sammelbox für Typo-Inspiration.
Im Typodarium 2018 präsentieren Lars Harmsen und Raban Ruddigkeit 366 frische Fonts von 366 verschiedenen Designern aus 41 Ländern und wir spendieren dem Jubilar eine Box aus solidem Gold – na ja, fast.
Typodarium 2018The Gold Standard in Type
Autoren: Lars Harmsen, Raban RuddigkeitVerlag: Verlag Hermann Schmidt Umfang: 384 Tagesblätter in 12 unterschiedlichen Farben, beidseitig bedruckt Format: 8,5 x 12 cmSpecials: Verpackt in einer soliden Schriftmuster-Sammelbox EAN: 42 6017281 064 7Preis: 19,80 €
Ab 3 Stück versandkostenfrei innerhalb DE.

in ,

Typotopografie 9: Kassel

Das Magazin zu Gestaltung, Typografie und Druckkunst in urbanen Zentren hat diesmal Kassel unter die Lupe genommen. Kassel ist bekannt für die Weltkunstausstellung documenta, das unesco-Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe und seine 50er-Jahre-Architektur. Doch darüber hinaus bietet die Stadt im Herzen Deutschlands eine überraschend große Vielfalt an Museen und Galerien. Und erst auf den zweiten Blick offenbart sich unter der Oberfläche auch für so manchen Ortskundigen eine unerwartete und lebhafte Kultur- und Designszene.
Es geht es um die Arbeiten von Nachwuchsdesignern, die Geheimnisse alter Handschriften, den berühmtesten deutschen Buchgestalter Friedrich Forssman, die Brüder Grimm, den Zusammenhang von Schrift und Tod sowie die Frage, was Kassel so besonders macht.
Typotopografie 9: Kassel 
Verlag: August Dreesbach VerlagUmfang: 80 Seiten mit zahlreichen AbbildungenFormat: 19,5 × 29,5 cmAusführung: Broschur ISBN: 978-3-944334-74-5 Preis: 14,80 Euro 

in , ,

Typojis – Einige neue Zeichen / A Few More Glyphs

Die heutigen Satzzeichen gehen im Wesentlichen auf Aldus Manutius zurück, der im 15. Jahrhundert als »König der Drucker« galt. Nach 500 Jahren ist es Zeit für einige neue Zeichen. Verleihen der schriftlichen Kommunikation auf jeden Fall mehr Klarheit und man beugt Missverständnissen vor, indem man Unter- und Zwischentöne durch neue Satzzeichen zum Klingen bringt.
In einer globalen Welt, in der die schriftliche Kommunikation durch WhatsApp und Co der mündlichen längst den Rang abgelaufen hat, sagen diese neuen Zeichen der Fehlinterpretation in Texten den Kampf an – und eröffnen den Worten neue Welten.
Wie das geht? »Ist das ein Auto?« verleiht einem tiefen Zweifel des Fragenden Ausdruck.»Ist das ein Auto!« hallt mit ansteckender Begeisterung im Kopf des Lesers nach.
Wie viel reicher und klarer wird die schriftliche Kommunikation, wenn dank Walter Bohatsch von nun an 30 weitere Satzzeichen diesen und andere Sätze mit neuen Bedeutungen aufladen können? Und wie hilflos wird uns ein zwinkernder Smiley aus drei Satzzeichen vorkommen, wenn wir unseren Aussagen mit einem einzigen eleganten Zeichen einen ironischen Touch geben oder Autorität verleihen können.
Zudem erhält die »Typojis« einen kostenlosen Schriftfont inkl. 30 neuer Satzzeichen, die Missverständnisse in der schriftlichen Kommunikation vermeiden soll.
Typojis – Einige neue Zeichen / A Few More Glyphs
Herausgeber: Walter BohatschVerlag: Verlag Hermann Schmidt Texte: Walter Bohatsch, Gabriele Reiterer und Ernst Strouhal Umfang: 240 SeitenFormat: 18,7 x 25 cmSprache: Deutsch, EnglischAusführung: Fadengehefteter Festeinband mit Siebdruck, zwei Lesebändchen, durchgehend farbige AbbildungenISBN: 978-3-87439-849-7Preis: 20,- €
 
 
 
 
 

in , ,

Slanted Custom Typeface SUOMI PRIMEVAL

Thanks a lot for purchasing the Helsinki Special Edition! We hope you like it.
Katharina Sellier was inspired by the design classics of Finnish designer Eero Aarnio and created a custom typeface that echoes his joyful design spirit. It’s a fun typeface that plays with the bulbous forms and whimsical curves of Aarnio’s revolutionary high-quality plastic furniture. 
Just follow the download button below to receive the free typeface!

in

TypoMemo Spielbox

Du liebst gut gestaltete Lettern, achtest auf gestalterische Details, hast Freunde, denen es genauso geht – und kreativ bist du sowieso. Dann leg los mit der »TypoMemo Spielbox«! 128 edle Typo-Täfelchen in einem Mini-Setzkasten. Alle 26 Buchstaben des Alphabets in vier ausdrucksstarken Schriften plus Sonderzeichen.
Entscheide, was gespielt wird: Schule Dein typografisches Gedächtnis und spielen »TypoMemo« im ausgewählten Level von Einsteiger- bis Nerd-Niveau. Oder werde zum Typoeten und konzentrier dich auf die kreative Wortschöpfungskraft. Die Spielideen für Buchstaben-Liebhaber sind nahezu unbegrenzt. Mit dem edlen Mini-Setzkasten bringst du zudem Nachrichten mit nur 16 Zeichen auf den Punkt und (hinter-)legst deinem Liebsten in aller Kürze eine Botschaft.
TypoMemo SpielboxVom Verstecken und Entdecken typografischer DetailsHerausgeber/Autor: Bertram Schmidt-FriderichsVerlag: Verlag Hermann SchmidtGestaltung: Tom MrazauskasFormat: 37 x 37 mmUmfang: 128 tiefschwarze Buchstaben-Täfelchen mit mattweißer Prägung, vier charakterstarke Alphabete und 24 Sonderzeichen in einer edlen Box, die zum Panorama-Setzkasten im Format 35 x 10 cm für Kurznachrichten mit maximal 16 Buchstaben wirdEAN: 4260172810616Preis: 35,- Euro

in ,

Nice r’ss – R-rated material

Worin besteht die Verbindung zwischen E-Mobilität, dem belgischen Fußball Nationalteam und Google Fonts? Egal, wo du bist, irgendjemand erzählt dir auf jeden Fall, dass diese immer besser werden. Und Car-to-go, die EM und ein Haufen neuer Websites beweisen, dass dies wohl nicht so falsch sein kann.
Und auch, wenn der eine von uns keinen Führerschein besitzt und die andere ein Tor nicht von Abseits unterscheiden kann — bedingt durch unsere Berufswahl sollten wir trotzdem beurteilen können, ob dieser kostenlose Retter des Webdesign die Druckmedien im gleichen Maße beherrscht, wie Joe Hard den Elfmeterraum. Denn sicherlich wird es wieder einen geben, der mit dem Satz kommt »komm lass ein paar Flyer und Plakate machen, um unseren geilen digitalen Shit zu bewerben«. Wetten!
Aufgrund unserer unerklärlichen Liebe für unterschätze Buchstaben schauen wir bei Schriften zuerst nach dem kleinen »r«. Deshalb entstand dieses Buch voller Google Font »r’s« und den Schriftbeschreibungen der  jeweiligen Designer. Alle im Regular Schnitt, alle in 10 pt Schriftgröße und mit 12 pt Zeilenabstand. Dies ist r-rated Content für die Generation #Wenn-ich-kein-Praktikant-mehr-bin-will-ich-mir-einen-E-smart-kaufen-aber-100-euro-pro-Flyer-reichen-gerade-so-für-das-DeutscheBahn-Fahrradabo.
Nice r’ssR-rated material
Herausgeber und Gestaltung: HuMVeröffentlichung: August 2016Umfang: 768 SeitenFormat: 10,5 × 14,8 cm Sprache: EnglischAusführung: Softcover, Broschur Preis: 16,50 €
 

in , ,

Slanted #29 – Helsinki

Finland—though a small country judging by its population of 5.5 million inhabitants and population density of 18 inhabitants per square kilometer (the lowest in the EU)—boasts many superlatives: there are more saunas than cars; it has the most heavy metal bands per capita; any Finnish noun can have over 200 different forms; Finns are the most avid readers of books and newspapers globally and world leaders in the use of libraries … The list goes on forever.

In the summer of 2016 the Slanted editors embarked on their trip to Helsinki to take a close-up look at the contemporary design scene there. What they found was a rich creative community with a deeply rooted culture – people who do much more than just love design, they live it. The list of designers Slanted met with boasts everyone from legends such as Erik Bruun to young, wild creatives who are creating exciting voices in their own right. Well known figures from Helsinki’s contemporary design scene such as Jesse Auersalo, Bond Agency, Double Happiness, GRMMXI, Helsinki Type Studio, Kokoro & Moi, Kuudes, Linda Linko, Martin Martonen, N2, Tino Nyman, Prakt Design Agency, Schick Toikka, Tsto, and Werklig allowed a glimpse into their world. Not only can you find their brilliant works in the new issue, Slanted also provides a deeper look at their opinions and views through video interviews that can be watched online on our video platform for free!Illustrations, photography, interviews and essays complement the issue thematically. Slanted #29 comes with contributions by Aarikka, Agency Leroy, Aivan, Andbros, ANKI Rugs, artek, Melanie Dower, Everyday Design, Fjord, Laura Iisalo, Jalo Helsinki, Arja Karhumaa, Marianna Kellokoski, Leena Kisonen, Matilda Kivelä, Hanna Konola, Ida Kukkapuro, Riikka Laakso, Eero Lampinen, Heini Lehtinen, LUK, Ian Lynam, Dermot Mac Cormack, Sac Magique, Marika Maijala, Sanna Mander, Marimekko, Merkitys, Nide, Rami Niemi, Nikari, Plantui, Lauri Ilmari Puustjärvi, Samuli Saarinen, Enni Sahlman, Saint Vacant, Ville Savimaa, Tikari & Maininki, Tulva, and Wevolve.The booklet “Contemporary Typefaces” is a regular feature of Slanted Magazine presenting an editorial selection of recently published international high-quality typefaces. In an additional section the booklet features Finnish typefaces, including Agis (Jani Paavola / Cloud9 Type Dept), Alku Handwriting (Jarno Lukkarila / Typolar), Apax (François Rappo / Optimo), FF Berlare (Donald Beekman / FontFont), Brummell (Panos Vassiliou / Parachute), Chap (Florian Schick, Lauri Toikka / Schick Toikka), Colorado (Julia Symäläinen, Jürgen Sanides / Juliasys), Finlandica (Niklas Ekholm, Juho Hiilivirta, Jaakko Suomalainen / Helsinki Type Studio), Fino (Ermin Međedović / TypeTogether), Francis (Nikola Djurek / Typotheque), Handelson (Mika Melvas), Mala (Barbara Bigosińska / Bold Monday), Monumental Grotesk (Robin Mientjes / Tiny Type Co.), Nantes (Luzi Gantenbein / Luzi Type), Nordvest (Nina Stössinger / Monokrom), Rando (Maurice Göldner / Camelot Typefaces), Sneak (Fabian Fohrer / Tightype), Stratos (Yoann Minet / Production Type), Syrup (Emil Bertell / Fenotype), Triangle (Tomi Haaparanta / Suomi Type Foundry), and Zeitung (Akiem Helmling, Bas Jacobs, Sami Körtemäki / Underware).In addition to this exciting publication, a limited Special Edition is available, consisting of a folded poster, designed by Dafi Kühne, a notebook alongside a free custom typeface called Suomi Primeval, which references the great Finnish designer Eero Aarnio’s work, and an art book by visual artist Aleksi “xbstrxct” Koivusalo (included on top of the first 40 orders only).

Slanted #29 – Helsinki
Publisher/Design: Slanted PublishersRelease: May 2017Volume: 256 pages + 48-pages bookletFormat: 16 × 24 cmLanguage: EnglishPrinting Inside: StoberPrinting Cover: Graefe Druck & VeredelungPaper: Holmen TRND by Holmen PaperCover: Invercote Creato by Iggesund PaperboardPrice: € 18,-

  

in , , , , , ,

True Print

Im Verlag Lars Müller Publishers ist ein besonderes Buch erschienen: Dafi Kühne – True Print. Dafi Kühne ist Grafiker und Buchdrucker aus Zürich & Glarus (Schweiz). Seit 2009 arbeitet er ganztägig in seinem Atelier »babyinktwice«, wo er Plakate, Einladungskarten, Broschüren und Zeitschriften für Musik, Kunst, Architektur, Theater und Filmprojekte entwirft und druckt. 
In seinen Arbeiten kombiniert er zeitgenössisches Grafikdesign mit alten Techniken, unter anderem Buchdruck-, Proof- und Produktions-Pressen aus den 60er Jahren, alte Blei- und Holz-Typen, Lasercut-Druckstöcke aus Holz, Plexiglas oder Linol, Fotopolymerplatten, Pappe und vielem mehr.
Die Druckmaschinen sind dabei ein wichtiges Werkzeug für den Entwurfsprozess. Seine Plakate werden in beachtlichen Auflagen produziert und durchlaufen mehrfache Druckläufe. Das Buch präsentiert zahlreiche Plakate und beschreibt genau den Prozess. Ein Leckerbissen. Zur regulären Ausgabe ist eine limitierte Sonderausgabe erhältlich.
True Print
Herausgegber: Reto CaduffVerlag: Lars Müller PublishersBeiträge: David Shields und Rudolf BarmettlerDesign: Dafi KühneVeröffentlichung: 2016Umfang: 152 Seiten mit 100 AbbildungenFormat: 24 × 30 cmAusführung: gebundenSprache: Englisch ISBN: 978-3-03778-509-6Preis: 45,- Euro

in ,

Kanji Graphy / Typographische Begegnung zwischen Japan und dem Westen

In ihrem neuen Buch »Kanji Graphy« widmet sich Mariko Takagi dem japanischen Schriftsystem. Darin wird im ersten Teil die Geschichte und Systematik des hybriden Schriftsystems erklärt und im zweiten gezeigt, wie japanische Grafikdesigner sich die Vielschichtigkeit der Schrift zunutze machen um visuell zu kommunizieren. 
Das japanische Schriftsystem wurde bereits vor mehr als 125 Jahren von Basil Hall Chamberlain als »das komplizierteste Schriftsystem das sich je auf diesem Planeten entwickelte« beschrieben. Roland Barthes widmete seinen Bestseller »Das Reich der Zeichen« der japanischen Kultur und dem japanischen Schriftsystem. Kaum ein anderes asiatisches Schriftsystem erfuhr so viel Aufmerksamkeit aus dem Westen. Die Aufmerksamkeit äußerte sich mal in Form der Bewunderung aber viel häufiger noch als Empfinden einer unüberwindbaren Barriere. 
Einzigartig ist das Schriftsystem, da es sich aus vier Schriften zu einem hybriden System zusammensetzt. Die Schriften stammen aus drei verschiedenen Herkunftskulturen und repräsentieren drei verschiedene linguistische Systeme. Im ersten Kapitel von Kanji Graphy erklärt Mariko Takagi das japanische Schriftsystem unter Einbeziehung von zahlreichen grafischen Darstellungen und überwindet dabei sprachliche Barrieren. Auf dieser Grundlage aufbauend stellt Takagi im zweiten Kapitel dar, wie das hybride Schriftsystem in der japanischen Typographie diverse visuelle Formen annehmen kann. Dabei wird klar, dass die Komplexität des Schriftsystem, den Gestaltern eine große Vielfalt an Ausdrucksmöglichkeiten gibt um Ideen kunstvoll grafisch zu kodieren. 
Kanji Graphy
Gestaltung: Mariko TakagiAutorin: Mariko TakagiVerlag: form+zweck VerlagVeröffentlichung: 2016Umfang: 328 SeitenFormat: 160 x 240 mmSprache: DeutschAusführung: japanische Bindung mit Pappdeckel und SchutzumschlagPreis: 49,- Euro

in ,