20 + 1 / Vergleich von ausgewählten serifenlosen Schriften der letzten zwanzig Jahre

in

Manuel Kreuzer entschliesst sich für seine Studienarbeit des Jahreskurses Typografie 8 bei Rudolf Paulus Gorbach Schriften miteinander zu vergleichen. Es gibt so viele Schriften, also entscheidet er sich für serifenlose Schriften der letzten zwanzig Jahre. Jedes Jahr eine Schrift = einundzwanzig = 20 + 1. Doch hat er noch immer über 150 Schriften zur Auswahl. So entscheidet er sich für Schriften, die in ihrer Erscheinung einen stärkeren Strichkontrast aufweisen als zum Beispiel die Helvetica.

In das Buch geschafft haben es:
1990 Quay Sans 1991 DTL Argo 1992 Myriad 1993 Scala Sans 1994 TheSans 1995 DIN 1996 Dax 1997 Corpid 1998 ITC Officina Sans 1999 Linotype Aroma 2000 FF Fago 2001 Compatil Fact 2002 PTL Manual Sans 2003 FF Unit 2004 FF Nexus Sans 2005 Monitor 2006 Phoenica 2007 Candara 2008 Museo Sans 2009 Secca 2010 Carter Sans

So untersucht Manuel Kreuzer detailliert einzelne Groß- und Kleinbuchstaben dieser Schriften. Vorerst gibt er eine kurze Zusammenfassung über die Entstehungsgeschichte der serifenlosen Schriften und deren Klassifikation. Im ersten Kapitel werden dann die verschiedenen Größenverhältnisse der Groß- und Kleinbuchstaben dargestellt.

Kapitel Zwei widmet sich den Versalien und Kapitel Drei den Gemeinen. Alle angegebenen Maße sind von Manuel Kreuzer »per Hand« gemessen und gerundet!

Die eingestreuten farbig unterlegten »Schauseiten« stellt jede Schrift anhand groß dargestellten Buchstaben und einem Text zur Entstehung und dem jeweiligen Schriftgestalter dar. Der untere Fließtextblock auf jeder farbigen Seite kann zusammenhängend gelesen werden – dies ist ein Text von Jan Tschichold über gute, sehr gute, neue und schlechte Typografie wie auch über Symmetrie, Asymmetrie und Einfachheit. 

Für alle Typophile und die, die es noch werden wollen ist dieses Buch vollends zu empfehlen! Um mit den Worten von Manuel Kreuzer abzuschließen: »Ich habe gelernt Buchstaben zu lieben

20 + 1
Vergleich von ausgewählten serifenlosen Schriften der letzten zwanzig Jahre

Gestaltung: Manuel Kreuzer
Verlag: August Dreesbach Verlag
Veröffentlichung: 2011 

Umfang: 143 Seiten

Format: 21,3 x 29,7 cm

Sprache: deutsch

Specials: offene Fadenbindung

ISBN: 978-3-940061-68-3
Preis: 38 Euro
 

Hier bestellen

 

Suppenmichl

keine bösgemeinte Frage, aber ich erkenn grad nicht so ganz wo der Unterschied zu Anatomie der Buchstaben ist? bzw ob es sich lohnen würde das Buch zu kaufen, wenn man Anatomie der Buchstaben schon hat ...

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Passau Posters

Typografische Plakate

Die Liebe zu Passau, zu Postern und zu guter Typografie haben den Grafikdesigner Manuel Kreuzer im September 2016 zu ...

in ,

Nächster Artikel

1000 Tage

1000 Bilder

1000 Eindrücke aus den vergangenen 1000 Tagen. Illustration, Typografie, Animation, Film, Leben, Style, ...

in , , 1 comment

Vorheriger Artikel

Verlängerter Einsendeschluss beim ADC

Der Einsendeschluss für den ADC Wettbewerb wird um eine Woche verlängert. Kreativarbeiten aus 2011 können noch bis ...

in ,