CamingoMono ist ein moderne Monospace-Schrift von Jan Fromm. Sie ist humanistisch, bekommt aber durch die gleichbreiten Proportionen einen technischen Charakter.

Durch ihre vergleichweise geringe Laufweite kann sie platzsparend für längere Texte verwendet werden. Besonderes Augenmerk wurde auf die Unterscheidbarkeit von Ziffern und Buchstaben gelegt, so ist die Höhe der Standard-Ziffern deutlich geringer als die der Großbuchstaben.

CamingoMono hat drei verschiedene Ziffern-Sätze, zusätzliche Nullen und Währungszeichen mit Schrägstrich, eine gute Handvoll alternativer Buchstabenvarianten und Pfeile. Sie besteht aus sieben Gewichten von ExtraLight bis Black, pro Gewicht gibt es eine passende Kursive.

CamingoMono macht eine gute Figur in der privaten und geschäftlichen Korrespondenz. Darüber hinaus eignet sie sich für viele Bereiche, in denen eine individuelle und technische Note erwünscht ist, von der klassischen Werbung bis hin zu Elementen im Corporate Design.

Foundry: Jan Fromm
Erschienen: November 2013
Format: Opentype
Schnitte: ExtraLight, Light, Regular, SemiBold, Bold, ExtraBold,  Black – alle jeweils mit Italics
Preis: pro Schnitt $45, CamingoMono Family $441

CamingoMono ist ab sofort bei MyFonts erhältlich, bis zum 31. Dezember sogar mit 50% Rabatt.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

CamingoSlab

Jan Fromm

CamingoSlab ist nach CamingoMono das neue Mitglied der Camingo-Familie. Kräftige Serifen, ein geringer ...

in , ,

Nächster Artikel

Image Atlas

Die noch bis Ende März 2014 im ZKM zu sehende Ausstellung global aCtIVISm haben wir gerade vorgestellt. Dort ...

in , 2 comments

Vorheriger Artikel

Annual Multimedia 2014

Seit 19 Jahren lässt sich anhand des Annual Multimedia nachvollziehen, was das Werbejahr geprägt hat und ...

in , ,