Christiane Feser Arbeiten/ Works / Fotografie

in

In dem Buch Arbeiten und Works werden die Fotostrecken der Künstlerin Christiane Feser aus Frankfurt gezeigt. Sie untersucht mit einem künstlerischen Blick die Bedeutung und Wirkungsweise des Mediums Fotografie. Hierbei setzt Sie häufig die Möglichkeit der digitalen Bildbearbeitung ein um Bedeutungsebenen zu modifizieren und den Betrachter zu verunsichern. So hat Sie auch die Lebensgroßen Portraitaufnahmen von jungen "Frauen", gemäß gängiger Schönheitsretuschen digital überarbeitet, mit erhöhter Intensität der Bearbeitungsschritte. Die meisten Werkreihen von Feser basieren in der einen oder anderen Form auf digitaler Intervention im Rahmen von Fotografie. Dabei kann es sich um digitalisierte Vorlagen aus dem Internet handeln, die gesammelt und dekontextualisiert oder in analoge Fotografie zurückübersetzt werden. Oder aus Splittern analoger Fotografien werden neue Bildkontinua zusammengefügt. Dieser Schaffensprozess des Zusammenfügens kommt in Ihrer digitalen Fotocollage "Falten" zum Ausdruck, wo Sie komplexe Faltenlandschaften aus einem Archiv von tausenden gefalteten, abfotografierten DIN A4 Papieren, digital neu arrangiert. Mit der Verschmelzung von Fragmenten ähnlicher Faltentypen erzeugt Feser eine homogenen Faltenlandschaft.

Eine weiter Fotoserie stellt die kleine Serie der "Modelle" dar. Hierfür benutzt Feser Seiten aus Modemagazinen, die sie leicht zerknüllt und vor neutralem Hintergrund abfotogafiert – lädierte Gesichter. Christiane Feser spielt mit den für die Fotografie existenziellen Bedingungen Licht, Schatten und Papier. Sie taucht tief in jede Ihrer Arbeiten ein, wenn Sie Stück für Stück in Kleinstarbeit aus 300 Fotografien ein hochauflösendes Bild neu zusammenbaut, wie bei der Arbeit "Wiese am Reithlift". Daneben fotografiert Sie aber auch ganz klassisch und sammelt Fotografien.


"Falten"


"Wiese am Reithlift"


"Frauen"


"Modelle"

"Christiane Feser Arbeiten/ Works"
Text: Christian Janecke

Gestaltung: pixelgarten.de
Broschiert: 127 Seiten

Verlag: Verlag für moderne Kunst Nürnberg;
Auflage: 1 (September 2008)

Sprache: Deutsch, Englisch

ISBN-10: 3940748501

ISBN-13: 978-3940748508c

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

hier vorne

Ausstellungskatalog von Studierenden der HfG Offenbach

Mit der Publikation „hier vorne“ präsentieren sich neun Absolventen der Fachrichtung Kommunikationsdesign an der ...

in 6 comments

Nächster Artikel

Slanted #7 – »Geometrics«

Out 03 2009

Wie wir bereits angekündigt haben, erscheint das Slanted Magazin ab sofort 4 x im Jahr. Die nächste Ausgabe mit ...

in 4 comments

Vorheriger Artikel

Typo Berlin 2009 Frühbucher-Rabatt

noch bis 31. Dezember

Ein kurzer Hinweis in der Vorweihnachtszeit... Bis 31. Dezember 2008 gibt es die günstigen TYPO ...

in 3 comments